Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
PROFIS
28.09.2019

Bittere Niederlage gegen Gladbach

Es hat nicht zum erhofften Heimsieg gereicht: Gegen Borussia Mönchengladbach verlor die TSG Hoffenheim 0:3 (0:1). Nach einer guten Anfangsphase traf Gladbach mit der ersten Großchance kurz vor der Pause und konterte die TSG in der zweiten Hälfte aus.

Personal und Taktik:

Cheftrainer Alfred Schreuder musste seine Startelf im Vergleich zum 1:1 beim VfL Wolfsburg auf zwei Positionen verändern. Kevin Vogt (Oberschenkel-Probleme) und Ishak Belfodil (Mandelentzündung) fielen angeschlagen aus. Kevin Akpoguma ersetzte Vogt und bildete gemeinsam mit Stefan Posch, und Benjamin Hübner die Dreierkette vor Torwart Oliver Baumann.

Im Mittelfeld begannen erneut Florian Grillitsch, Dennis Geiger und Sebastian Rudy in der Zentrale. Robert Skov spielte erneut auf der linken Außenbahn. Sein Pendant auf der rechten Seite war Pavel Kadeřábek. Die Startelf komplettierten Ihlas Bebou und Christoph Baumgartner, der Belfodil ersetzte.

In der 51. Spielminute wechselte Schreuder zum ersten Mal: Sargis Adamyan kam für Baumgartner ins Spiel. Nach dem 0:2 stellte die TSG auf eine Viererkette um. Jürgen Locadia wurde als zusätzlicher Stürmer eingewechselt und ersetzte Posch (68.). In der 79. Minute kam dann Lukas Rupp für Dennis Geiger.

Szene des Spiels:

Die 54. Minute: Schiedsrichter Harm Osmers pfiff zunächst einen Handelfmeter für die TSG, nahm die Entscheidung nach dem Videobeweis allerdings zurück. Es wäre die große Chance auf den 1:1-Ausgleich gewesen.

Zahl des Spiels: 1

Sargis Adamyan bestritt sein erstes Pflichtspiel in der PreZero Arena. Der Stürmer wurde in der 51. Minute für Christoph Baumgartner eingewechselt.

Aufstellungen:

TSG Hoffenheim: Baumann – Posch (68. Locadia), Akpoguma, Hübner – Kadeřábek, Grillitsch, Geiger (79. Rupp), Rudy, Skov – Bebou, Baumgartner (51. Adamyan)

Borussia Mönchengladbach: Sommer – Lainer (88. Jantschke), Elvedi, Ginter, Wendt – Zakaria – Neuhaus (86. Raffael), Kramer – Embolo – Thuram (78. Herrmann), Plea

Tore: 0:1 Plea (43.), 0:2 Thuram (65.), 0:3 Neuhaus (83.)

Der Spielfilm

5

Was für eine Chance: Skov ließ auf der linken Seite alle Gegenspieler ins Leere steigen und legte zurück in den Rückraum. Den Schuss von Posch konnte Sommer nur nach vorne abprallen lassen, aber Baumgartner konnte die Situation nicht nutzen.

13

Klasse Flanke von der rechten Seite von Kadeřábek. Baumgartner lief perfekt rein, schoss aber aus acht Metern über das Tor.

43

Lainer setzte sich glücklich gegen Skov durch. Danach reichte ein Pass in den Strafraum, wo sich Thuram gegen Akpoguma durchsetzte und perfekt querlegte auf Plea. Der Stürmer traf aus kurzer Distanz ohne Probleme.

53

Fast das 2:0. Nach einer Gladbacher Ecke kam Embolo frei zum Kopfball, zielte aber ganz knapp neben den Pfosten. Glück für die TSG.

56

Skov setzte sich wiederholt links durch und flankte in die Mitte. Kadeřábek köpfte leider über das Tor aus vielversprechender Position.

61

Posch ließ eine Flanke durchrutschen und auf einmal hatte Embolo die Großchance zum 2:0, vergab aber aus kurzer Distanz.

65

Ballverlust im Spielaufbau und dann ging es schnell: Thuram dribbelte sich locker in den Strafraum und traf dann trocken ins kurze Eck.

78

Klasse Flanke von Skov auf Adamyan, der zum Flugkopfball ansetzt. Sommer guckt den Ball nur hinterher, aber er rollt ganz knapp am Pfosten vorbei.

83

Mit einem Pass in die Tiefe war Neuhaus frei vor Baumann und blieb dieses Mal eiskalt: 0:3.

87

Es sollte nicht sein: Rudy traf den Pfosten aus 15 Metern und der Nachschuss von Skov flog vorbei.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben