Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
AKADEMIE
17.11.2021

Casar holt Quali-Punkte / Debüt für Dağdeviren

Mit Aljaž Casar (U23, Bild), Umut Tohumcu, Abdoul Camara (beide U19) sowie Diren Dağdeviren (U17) sind in den vergangenen Tagen vier Akademie-Talente zu Länderspielen gekommen. Casar punktete mit Slowenien in der U21-EM-Qualifikation, Tohumcu lief zweimal als Kapitän der deutschen U18-Nationalmannschaft auf, Camara spielte für die U18 Belgiens und Dağdeviren debütierte im Trikot der türkischen U17-Auswahl.

Die Länderspiele im Überblick:

Gabriel Haider | TSG U23 | Österreich U21

Eigentlich hätte U23-Verteidiger Gabriel Haider in den Qualifikationsspielen der österreichischen U21-Nationalmannschaft gegen Aserbaidschan und Kroatien sein Debüt im Trikot der Alpenrepublik geben sollen. Doch krankheitsbedingt musste Haider die Reise kurzfristig absagen. Ohne den Innenverteidiger der TSG schlugen die Österreicher auswärts Aserbaidschan mit 3:0 und unterlagen Kroatien daheim mit 1:3. In ihrer Gruppe ist die ÖFB-Auswahl Dritter mit sechs Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Kroatien und drei Zählern weniger als Norwegen.

Aljaž Casar | TSG U23 | Slowenien U21

Auch Haiders Teamkollege bei der U23, Aljaž Casar, war in der EM-Qualifikation gefordert. Mit der slowenischen Auswahl besiegte der Mittelfeldspieler zunächst im heimischen Koper Albanien mit 3:0 (1:0). Casar stand dabei in der Startelf und wurde nach 58 Minuten beim Stand von 2:0 ausgewechselt. Auch beim 1:1 (1:0) im zweiten Spiel an gleicher Stelle gegen die Tschechische Republik durfte der „Hoffe zwo“-Akteur von Beginn an auf dem Rasen stehen und diesmal auch durchspielen. Die slowenische U21-Auswahl bleibt trotz der vier Punkte vorerst Vierter in ihrer Gruppe. Der Rückstand auf Platz zwei, der mindestens erreicht werden muss, um sich für die EM zu qualifizieren, beträgt zwei Punkte.

Rolands Bočs | TSG U19 | Lettland U19

Für Rolands Bočs aus der U19 der TSG hätte die EM-Qualifikation mit der U19-Nationalmannschaft Lettlands angestanden, doch der Mittelfeldspieler musste ebenfalls kurzfristig absagen. Ohne Bočs, der auch schon in der U21 seines Heimatlandes zum Einsatz gekommen war, unterlagen die Letten bei ihren Qualifikationsspielen in der Türkei zunächst Rumänien mit 0.1, ehe es gegen die Gastgeber eine 1:2-Niederlage gab. Das abschließende Spiel gegen San Marino entschieden die Letten zwar mit 2:0 für sich, doch zum Erreichen der Eliterunde und damit dem finalen Qualifikationsturnier reichte es nicht.

Umut Tohumcu | TSG U19 | Deutschland U18

Für die deutsche U18-Nationalmannschaft des früheren TSG-Trainers Guido Streichsbier standen in Bremen zwei Länderspiele gegen Dänemark an. Mit dabei war auch U19-Torjäger Umut Tohumcu, der die DFB-Auswahl sogar als Kapitän aufs Feld führte. Im ersten Vergleich lagen die Deutschen zur Pause schon mit 0:2 zurück, ehe im zweiten Durchgang Linus Gechter von Hertha BSC, Niklas Niehoff von Holstein Kiel und Lucas Copado von Bayern München die Partie drehten. In der Schlussminute glichen die Dänen jedoch noch zum 3:3-Endstand aus. Tohumcu stand auf dem Sportgelände des TuS Komet Arsten die kompletten 90 Minuten auf dem Feld. Auch im zweiten Vergleich auf Platz 11 des Bremer Weserstadions lief der TSG-Mittelfeldspieler von Beginn an auf und spielte durch. Nach der deutschen Führung durch Mika Baur vom SC Freiburg drehten die Dänen jedoch die Partie und setzten sich am Ende mit 2:1 durch.  

Abdoul Camara | TSG U19 | Belgien U18

Zu einem Vier-Nationen-Turnier war U19-Angreifer Abdoul Camara mit der belgischen U18-Auswahl nach Spanien gereist. Dabei unterlagen die Belgier im ersten Vergleich Portugal mit 1:2, wobei Camara für die letzten 15 Minuten ins Spiel kam. Beim 0:0 gegen England stand das TSG-Talent in der Startelf und spielte 70 Minuten lang. Von der Bank aus sah er dann noch, dass sein Team den Engländern im Elfmeterschießen unterlag. Beim 1:2 im abschließenden Spiel gegen die Niederlande durfte Camara noch einmal von Anfang an ran. Zur Halbzeit wurde er ausgewechselt.

Tim Drexler | TSG U19 | Deutschland U17

U19-Verteidiger Tim Drexler durfte sich im Rahmen zweier Länderspiele gegen die Türkei im Kreise der deutschen U17-Nationalmannschaft präsentieren. Verletzungsbedingt kam er jedoch im Eilenriedstadion von Hannover 96 weder beim 2:1-Sieg noch drei Tage später beim zweiten Vergleich mit dem gleichen Ergebnis zum Einsatz. Die Tore für die DFB-Auswahl erzielten im ersten Spiel Niklas Dörr von Schalke 04 sowie Christopher Negele vom 1.FC Heidenheim und in der zweiten Partie Noah Wagner vom SC Freiburg sowie erneut Negele.  

Diren Dağdeviren und Ali-Eren Ersungur| TSG U17| Türkei U17

Auf türkischer Seite bei den beiden Länderspielen in Hannover standen mit den beiden U17-Spielern der TSG, Ali-Eren Ersungur und Diren Dağdeviren, ebenfalls zwei Jungs aus der Akademie. Während Ersungur aus Verletzungsgründen nicht zum Einsatz kam, feierte Dağdeviren im zweiten Vergleich sein Länderspieldebüt für die Türkei. Beim 1:2 vor 360 Zuschauern spielte der Mittelfeldspieler durch.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben