Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
ALLGEMEIN
07.06.2021

Prof. Dr. Jan Mayer rückt in die Geschäftsführung

Die Gesellschafter der TSG Hoffenheim Fußball-Spielbetriebs GmbH haben Prof. Dr. Jan Mayer in die Geschäftsführung berufen. Der renommierte Sportwissenschaftler und Diplom-Psychologe wird sich in dem aus ihm, Frank Briel und Denni Strich bestehenden Gremium neben den Themen Innovation und Wissenschaft vor allem um die Unternehmensentwicklung kümmern.

„Mit dieser Entscheidung verdeutlichen wir, welch hohen Stellenwert sowohl die auf wissenschaftlicher Arbeit basierende Weiterentwicklung des Sports als auch die individuelle Förderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Unternehmenskultur bei der TSG Hoffenheim genießen“, sagt Mehrheitsgesellschafter Dietmar Hopp. „Wir sind überzeugt von dem Potenzial der TSG, das wir mit motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiter heben wollen. Dazu bedarf es eines klaren Bekenntnisses, das wir mit der Verankerung von Prof. Dr. Jan Mayer, der bereits seit 13 Jahren für die TSG arbeitet, an der Unternehmensspitze abgegeben haben“, erläutert Hopp. „Wir wollen aber nicht nur als innovativ und integrativ wahrgenommen werden, sondern auch als verantwortlich handelnder Verein, der immer wieder seine eigenen Schwerpunkte über den Sport hinaus setzt und damit weiter konsequent den Hoffenheimer Weg geht, für den auch die beiden weiteren Geschäftsführer, Frank Briel und Denni Strich, stehen“, ergänzt Hopp.

Seit Jahren setzt die TSG Hoffenheim sowohl bei den Profis als auch im Nachwuchs auf innovative Ansätze, um die eigenen Sportlerinnen und Sportler, auf- und außerhalb des Platzes auszubilden. Aus diesem Ansatz heraus ist ein eigenes Feld erwachsen, auf dem unter anderem in der TSG Research Lab gGmbH eine gemeinnützige, wissenschaftliche Forschung betrieben wird, deren Ergebnisse Klubs, Verbänden, Einrichtungen, Institutionen und Unternehmen auf der ganzen Welt zugänglich gemacht werden. Das ResearchLab kann dabei auf internationale Partner (u.a. Standford University) ebenso setzen wie auf nationale (z.B. Polizeihochschule Wiesbaden).

Diese bereits mehrfach ausgezeichnete Arbeit hat Prof. Dr. Jan Mayer als Geschäftsführer der TSG Research Lab gGmbH angestoßen und mit seinem Team maßgeblich vorangetrieben. Gemeinsam mit Frank Briel und Denni Strich steht der 48 Jahre alte Mayer künftig auch an der Spitze der TSG Hoffenheim Fußball-Spielbetriebs GmbH. Komplettiert wird die Unternehmensleitung von den beiden Direktoren Alexander Rosen (Profifußball) und Christian Frommert (Kommunikation & Medien).

„Ich sehe eine große Chance darin, in dieser neuen Konstellation die TSG Hoffenheim auf allen Ebenen mit einer Kultur des Respekts und des positiven, konstruktiven und freundlichen Miteinanders nachhaltig zu entwickeln“, sagt Prof. Dr. Jan Mayer. „Das ist ganz nach den olympischen Werten die Voraussetzung, um erneut Exzellenz und Spitzenleistung zu ermöglichen. Letztlich ist dies auch ein Signal aus dem Fußball in die Gesellschaft. Durch einen werteorientiert handelnden Fußballverein entsteht gesellschaftliche Akzeptanz und Respekt über den Sport hinaus“, führt Mayer aus und bedankt sich „für das Vertrauen, das die Gesellschafter in mich und meine Arbeit setzen“.

Prof. Dr. Jan Mayer prägt durch Professuren (Hochschule für Prävention und Gesundheit in Saarbrücken, Sportwissenschaftliches Institut der Universität des Saarlandes) und Dozententätigkeiten, der Gründung und Leitung diverser Institute sowie als Autor mehrerer Bücher seit mehr als zwanzig Jahren die Sportpsychologie in Deutschland. Der zweifache Familienvater arbeitete zudem in der sportpsychologischen Betreuung von Hochleistungssportlern. Zu seinen Klienten gehörten Einzelsportler ebenso wie Nationalteams (u.a. Ski Alpin, Boxen, Nordische Kombination, Skispringen, Handball, DFB-U-Auswahlteams) und Klubmannschaften (u.a. Adler Mannheim, TSG Hoffenheim, Golfclub St. Leon-Rot, Rhein-Neckar Löwen). 2003 hat der in Heidelberg lebende Wissenschaftler die Leitung der Zentralen Koordination Sportpsychologie (ZKS) des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) übernommen, seit 2005 ist er Mitarbeiter am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar. Vor zwei Jahren übernahm er die Geschäftsführung der neugegründeten TSG ResearchLab gGmbH, ein Jahr später folgte die der Institute for Compassion gGmbH in Heidelberg, deren Gesellschafter er auch ist.

„In Prof. Dr. Jan Mayer haben wir nicht nur einen visionären und renommierten Wissenschaftler in die Klubführung berufen, sondern auch einen echten Teamplayer“, freut sich Kristian Baumgärtner, der als Interimsvorsitzender der TSG Hoffenheim weiterer Gesellschafter der Spielbetriebs GmbH ist.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben