Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
CAMPUS
16.03.2015

Sechs Siege und ein Punkt beim Spitzenreiter

Das nennt man wohl ein erfolgreiches Wochenende. Von der U23 bis zur U13 haben fast alle TSG-Nachwuchsteams drei Punkte geholt. Lediglich die U14 musste sich mit einem Unentschieden begnügen. Das holte sie allerdings beim bisherigen Tabellenführer Reutlingen.

U23 / Regionalliga Südwest

TSG 1899 Hoffenheim – TuS Koblenz 2:0 (0:0) Bericht

U19 / A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

1.FSV Mainz 05 – TSG 1899 Hoffenheim 1:4 (1:1) Bericht

U17 / B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

TSG 1899 Hoffenheim – 1.FC Saarbrücken 4:0 (3:0) Bericht

U16 / B-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

TSG 1899 Hoffenheim II – TSG Balingen 4:0 (2:0)

So richtig zufrieden war Trainer Marcel Rapp nicht mit der Leistung seiner U16. Doch am Ende zählte das Ergebnis – und das stimmte. Mit 4:0 (2:0) bezwangen die Kraichgauer den TSG Balingen. In der 15. Minute brachte David Otto die Hoffenheimer auf Pass von Elias Ludwig in Führung. Fünf Minuten später schon das 2:0: Domenico Alberico hatte Nils Anhölcher in Szene gesetzt, der seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellte und den beruhigenden Zwei-Tore-Vorsprung herstellte, mit dem es auch in die Pause ging.

Die zweite Halbzeit gehörte dann Barış Erdoğan, der mit zwei schönen Schüssen den 4:0-Endstand herstellte. Großen Glanz versprühte die TSG im zweiten Durchgang allerdings nicht mehr. „Je länger das Spiel ging, desto mehr technische Fehler haben wir gemacht. Auch das Umschalten in die Offensive war schlecht. Da ist schon noch Luft nach oben, aber insgesamt war es ein verdienter Arbeitssieg“, sagte Rapp. Durch das gleichzeitige Unentschieden des VfB Stuttgart gegen den SC Freiburg bauten die Kraichgauer ihre Spitzenposition in der Oberliga auf einen Vorsprung von neun Punkten aus.

Hoffenheim: Dogan – Bucher (60. Binkowski), Foshag, Schmidt, Bäuerle, Schorn, Alberico, Ludwig (60. Haile), Anhölcher, Otto, Erdoğan.

Balingen: Steinhilber – Holley, Hipp (67. Schmidt), Misini (56. Lukic), Ganter, Pfeifhofer (74. Martaler), Göttler, Erdlei, Kroboth (60. Aniciti), Rohloff, Boffo.

Tore: 1:0 Otto (15.), 2:0 Anhölcher (20.), 3:0 Erdoğan (72.), 4:0 (74.).

U 15 / C-Junioren Regionalliga Süd

TSG 1899 Hoffenheim – Stuttgarter Kickers 4:1 (2:1)

Der Platz im Sinsheimer Helmut-Gmelin-Stadion ließ beim Regionalligaspiel der U15 gegen die Stuttgarter Kickers alles andere als einen Fußball-Leckerbissen erwarten. Um zu ihrem 4:1-Erfolg gegen die Schwaben zu kommen, musste sich die Mannschaft von Trainer Wolfgang Heller daher vor allem mit grundlegenden Mitteln wie Kampf und Standardsituationen behelfen. Zunächst lief die TSG jedoch einem Rückstand hinterher. Aus höchst abseitsverdächtiger Position hatte Kickers-Mittelfeldspieler Erman Kilic zum 1:0 für die Gäste getroffen. Es dauerte jedoch nur bis zur 21. Minute, und die TSG glich aus: Nach Pass von Sefa Bulut behielt Ilay Elmkies vor dem Tor die Ruhe und erzielte das 1:1. Zehn Minuten später führte die erste Standardsituation zum Erfolg. Cedric Cramer fand den Kopf von Rodan Kolcak der zum 2:1 traf – gleichzeitig der Pausenstand.

Nach Wiederanpfiff war es erneut eine Standardsituation, die Hoffenheim auf die Siegerstraße brachte. Diesmal verwertete Stefano Russo eine Hereingabe von Tim Kütterer (61.), der auch noch die Vorlage zum 4:1 durch Simon Klostermann lieferte. Der Trainer sah einen verdienten Sieg seiner Mannschaft, die sich vor allem auf ihre Standards verlassen konnte. „Die Jungs haben die Bedingungen angenommen, den unberechtigten Rückstand aufgeholt und zum Schluss mit einer ordentlichen Leistung den nächsten Sieg eingefahren“, fasste Heller zusammen.

Hoffenheim: Mai – Strein, Russo, Kolcak, Satilmis, Härtel (36. Kölsch), Cramer (51. Müller), Elmies (36. Kütterer), Lengle, Bulut (60. Klostermann), Jurek.

Stuttgart: Stroh – Kajinic, Nübel (49. Avdic), Alawbaidy (42. Kowalski), Kilic, Maric (42. Dursun), Zogaj, Morais, Karrica, Stephani (60. Crnkic), Ziegler.

Tore: 0:1 Kilic (7.), 1:1 Elmkies (21.), 2:1 Kolcak (31.), 3:1 Russo (61.), 4:1 Klostermann (68.).

U14 / C-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

SSV Reutlingen – TSG 1899 Hoffenheim II 1:1 (0:0)

Einen Punkt brachte die U14 von ihrem Topspiel bei Spitzenreiter SSV Reutlingen mit in den Kraichgau. Zu Beginn hatten die Jungs von Trainer Patrick Westermann noch ihre Probleme mit dem Reutlinger Kunstrasen. In einer hektischen ersten Hälfte versuchte es der SSV vor allem mit langen Bällen. Torszenen resultierten daraus jedoch kaum. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war dann die TSG am Drücker, die auf die Führung drängte. Durch einen Konter waren es dann allerdings die Reutlinger, die das 1:0 erzielten. Beunruhigen ließ sich die TSG davon jedoch nicht. Dank zunehmender Spielkontrolle kam sie immer wieder gefährlich nach vorne – vor allem über außen. Einer dieser Angriffe führte dann auch zum verdienten Ausgleich. Nach schönem Spielzug war es Lukas Groß, der in der 64. Minute zum 1:1 vollendete. In der dritten Minute der Nachspielzeit hatte die TSG nach einem Eckball dann noch die Riesenchance zum Siegtreffer, doch Melesse Frauendorfs Kopfball konnte SSV-Torhüter Plator Gashi ebenso stark auf der Linie parieren wie den Nachschuss aus drei Metern von Felix Brand. Westermann zeigte sich dennoch zufrieden: „Insgesamt war das ein verdienter Punkt beim Spitzenreiter. Mit ein bisschen mehr Glück wäre auch ein Sieg drin gewesen.“ An der Spitze der Oberliga bleibt es damit weiter eng. Die TSG liegt mit zwei Punkten Rückstand auf den neuen Tabellenführer FV Ravensburg auf Platz vier, hat jedoch noch ein Spiel mehr zu absolvieren.

Reutlingen: Gashi – Steinepreiss, Özdemir, Häußler, Selimi, Jaeth, Glaser (55. Gourgel), Cetinkaya, Zierau, Tropsch (68. Selimi), Leding (62. Fix).

Hoffenheim: Weber – Brand, Mahler (55. Gör), Kias, Landwehr (60. Haxhibeqiri), Schappes, Tripi (44. Haile), Aidonis, Frauendorf, Heimpel, Geschwill (44. Groß).

Tore: 1:0 Tropsch (39.), 1:1 Groß (64.).

U13 / C-Junioren Landesliga Rhein/Neckar

SV 98 Schwetzingen – TSG 1899 Hoffenheim III 0:3 (0:2)

Zu einem klaren 3:0 (2:0)-Sieg ist die U13 der TSG beim SV 98 Schwetzingen gekommen. Schon nach 13 Minuten hatte die Elf von Trainer Michael Kunzmann durch Tim Janke und Sean-Andreas Seitz einen Zwei-Tore-Vorsprung herausgeschossen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel sorgte erneut Seitz für den 3:0-Endstand, durch den die U13 in der Landesliga Rhein/Neckar weiterhin auf Rang drei liegt.

Schwetzingen: Nguyen - Kiefer, Cindik, Vogel (16. Stein-Wiesemann), N. Diemer (55. Sabino), Zeidler, Barth (49. Mangione), Bormann, Thiery, Kutun, Beigel (41. L. Diemer).

Hoffenheim: Haun - M. Krüger (36. Kücükzeybek), Jahnecke (55. Geigle), Stephan, M. Özkaya, K. Krüger (36. Kampp), Seitz, Wemhoener, K. Özkaya, Janke (46. Kölblin), Schulz (46. Kronmüller).

Tore: 0:1 Janke (11.), 0:2 Seitz (13.), 0:3 Seitz (40.).

U12 / Kreisklasse Sinsheim Staffel 1

TSG 1899 Hoffenheim - SG Ittlingen

Die Gäste aus Ittlingen sind nicht zu der Begegnung angetreten.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben