Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
FRAUEN
11.09.2021

Luana Bühler: „Werden jede einzelne brauchen“

Das Ticket für die Gruppenphase der Champions League ist gebucht, die ersten zwei Siege in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga sind eingefahren. Am Sonntag (16 Uhr) soll bei der SGS Essen der dritte folgen, Innenverteidigerin Luana Bühler spricht über das anstehende Spiel, die Herausforderungen der Champions League und die WM-Qualifikation mit dem Schweizer Nationalteam.

Hallo Luana, Glückwunsch zum Einzug in die Gruppenphase der Champions League. Hast Du diesen historischen Erfolg mittlerweile realisiert?

„So langsam schon. Irgendwie ist das die letzten Wochen ein bisschen an einem vorbeigelaufen, man hat diese ganzen Erlebnisse und Erfahrungen einfach aufgesaugt. Und jetzt schaut man auf das Tableau mit den 16 qualifizierten Teams und begreift nach und nach, was wir erreicht haben. Wir haben darauf so lange hingearbeitet, nicht nur die letzten Wochen, sondern dieser Weg hat ja schon vor Monaten oder sogar Jahren begonnen. Diese Quali lief für uns einfach optimal. Nach dem 3:0-Erfolg in Malmö saßen wir auf dem Platz und dachten: ‚Krass, was passiert hier gerade.‘“

Am Montag werden die Gruppen ausgelost. Hast Du einen Wunschgegner?

„Nein, eigentlich nicht. Ich freue mich einfach, egal was kommt. In der Gruppe werden wir es so oder so mit namhaften Gegnern zu tun bekommen. Das werden riesige Herausforderungen. Es ist uns für uns eine Ehre, uns mit diesen Teams messen zu dürfen.“

Auch in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga wart ihr bisher erfolgreich und habt in den ersten beiden Spielen Siege gefeiert. Was habt ihr euch für den 3. Spieltag bei der SGS Essen vorgenommen?

„Unser Ziel ist ganz klar, mit drei Siegen in die Länderspielpause zu gehen und entsprechend wollen wir auch in Essen drei Punkte holen. Wir sind gerade in einer besonderen Situation, trotzdem müssen wir uns immer wieder bewusst machen, dass wir diese Erfahrungen in der Champions League nächstes Jahr nur erneut sammeln können, wenn wir wieder in der Liga erfolgreich sind. Die Resultate haben bisher ja gestimmt, langsam finden wir uns auch mit der Belastung ein. Wir erwarten in Essen aber ein schweres Spiel gegen einen aggressiven und physisch starken Gegner. Wir werden jede einzelne Spielerin brauchen, um einen Sieg einzufahren.“

Nächste Woche geht es für Dich zur Schweizer Nationalmannschaft, die ersten Spiele in der WM-Qualifikation stehen an. Was sind Eure Ziele?

„Grundsätzlich möchte man so eine Qualifikation natürlich immer überstehen. Wir wollen die Spiele gewinnen, die man gewinnen muss und dann auch gegen den Top-gesetzten Verein in der Gruppe, in unserem Fall Italien, was rausholen. Für die meisten von uns ist der Lehrgang der erste Zusammenzug seit April, wir wollen uns schnell wieder einfinden und ein gutes Gefüge auf den Platz stellen.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben