Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
U23
28.08.2015

Das Derby nach dem Derby

Nur vier Tage nach dem Derbysieg in Neckarelz steht für die U23 der TSG am Sonntag um 14 Uhr schon das nächste Nachbarschaftsduell an. Mit dem FC-Astoria Walldorf kommt ein spielstarker Gegner ins Hoffenheimer Dietmar-Hopp-Stadion.

TSG-Trainer Marco Wildersinn hat großen Respekt vor den Walldörfern. „Das ist eine richtig gute Mannschaft, die vielleicht spielstärkste der Liga.“ Spieler wie Timo Kern, Andreas Schön oder Niklas Horn brächten eine Menge Qualität mit, so der U23-Coach. Neben den eigenen spielerischen Mitteln plant Wildersinn mit seiner Truppe aber auch kämpferisch voll dagegenzuhalten: „Wir wollen aggressiv zu Werke gehen.“

Der TSG in die Karten spielen könnte die Tatsache, dass gleich zehn Spieler aus dem Walldorfer Kader eine Hoffenheim-Vergangenheit haben. „Von daher kennen wir sie natürlich gut“, sagt Wildersinn. Mit Steffen Haas und Max Englert fallen jedoch zwei der zehn Ex-Hoffenheimer definitiv aus. Andreas Schön und Kapitän Manuel Kaufmann sind zudem angeschlagen.

Der Saisonstart ist dem FC-Astoria durchaus gelungen. Zwischenzeitlich fand sich die Mannschaft von Trainer Matthias Born sogar an der Tabellenspitze wieder. Nach mittlerweile drei Siegen und zwei Niederlagen steht Walldorf nun aber im Mittelfeld der Tabelle auf Platz acht – und damit einen Platz vor „Hoffe zwo“.

Weippert und Röser vor Rückkehr ins Training

Den Lokalrivalen zu überholen, ist also das erklärte Ziel der TSG am Sonntagnachmittag. Dazu müsste ein Sieg her. In der Saisonvorbereitung ist das der Wildersinn-Truppe beim 2:1-Erfolg in einem Benefizspiel bereits gelungen. Der Trainer will sich davon jedoch nicht blenden lassen: „Das war ein Muster ohne Wert. Walldorf kam damals direkt aus dem Trainingslager, und die Mannschaften werden auf beiden Seiten sicherlich anders aussehen“, sagt Wildersinn.

Personell ist die Lage bei der Hoffenheimer U23 unverändert. Wer von den Profis runterkommt, entscheidet sich wie immer kurzfristig, und von den Verletzten stößt bis Sonntag keiner mehr dazu. Maximilian Waack und Dominik Draband befinden sich aber immerhin schon wieder im Training, und mit Jesse Weippert und Lucas Röser werden in der kommenden Woche voraussichtlich zwei weitere Langzeitverletzte auf den Trainingsplatz zurückkehren.

 

Regionalliga Südwest

TSG 1899 Hoffenheim II – FC-Astoria Walldorf
Sonntag, 30. August, 14:00 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben