Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
05.12.2009

U19 feiert Sieg bei Gulde-Comeback

Mit einem verdienten 2:1 (1:1)-Heimsieg gegen den SV Darmstadt 98 hat sich die U19 in der oberen Bundesliga-Tabellenhälfte festgesetzt. Den Siegtreffer markierte Pascal Groß per Foulelfmeter. Die Nachricht des Tages: Nach langer Leidenszeit feierte Abwehrspieler Manuel Gulde ein beschwerdefreies Comeback und spielte 90 Minuten durch.

Die „Lilien" standen von Anfang an sehr defensiv, gingen aber nach zehn Minuten überraschend in Führung, als nach einem Konter ein Schuss von Aleksandar Mastilović, der einige Meter neben dem Tor gelandet wäre, unglücklich abgefälscht wurde. Das Team von Trainer Guido Streichsbier ließ sich durch diesen Rückstand allerdings nicht beirren und spielte mit hohem Tempo weiter zielstrebig nach vorn. In der 23. Minute war bereits der Ausgleich fällig: Claudio Bellanave traf nach einer schönen Kombination über die rechte Seite mit einem Flachschuss aus 16 Metern zum 1:1.

Kurz nach dem Seitenwechsel traf Manuel Gulde nach Vorarbeit von Pascal Groß aus kurzem Winkel nur den Pfosten und auch Groß hatte Pech, dass sein Schuss nach Zuspiel Jonas Hofmanns vom Innenpfosten wieder ins Feld prallte. Bei einer Konterchance der Heinerstädter zeigte sich 1899-Keeper Daniel Strähle auf dem Posten, und in der 63. Minute zahlte sich die klare Feldüberlegenheit auch aus. Hofmann drang über die rechte Seite in den Sechzehner ein und wurde elfmeterreif gefoult, den Strafstoß verwandelte Groß sicher.

Während die 98er auch nach diesem Rückstand ihre defensive Einstellung nicht aufgaben und lediglich mit langen Bällen operierten, drängten die Hoffenheimer auf weitere Tore, doch Bellanave, Groß oder Haralabos Xanthopoulos vergaben gute Möglichkeiten, so dass es beim dünnen, aber hochverdienten 2:1 blieb. „Ich bin mit dem extrem hohen Tempo, das meine Mannschaft gegangen ist, sehr zufrieden. Dafür nehme ich auch gerne eine etwas höhere Fehlerquote in Kauf", sagte Streichsbier, der sich auch über Guldes gelungenes Comeback freute: „Ich hoffe, das gibt dem Jungen wieder Stabilität."

1899 Hoffenheim - SV Darmstadt 98 2:1 (1:1)
Hoffenheim: Strähle - Helfrich, Gruber, Gulde, Ruck, Hofmann (81. Loviso), Groß, Lensch (46. Metzger), Doro (68. Xanthopoulos), Bellanave, Recktenwald (46. Schmidt).
Darmstadt: Mohr - Mladenović, Priebe, Harbas, Amin, Höpp, Mastilović, Werner, Hornung (76. Cosguner), Winter, Öksüz.
Tore: 0:1 Mastilović (10.), 1:1 Bellanave (23.), 2:1 Groß (62., Strafstoß). Zuschauer: 150. Schiedsrichter: Beck (Schöntal). Karten: Gelb für Lensch, Helfrich, Gulde, Schmidt / Werner.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben