Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
07.10.2013

Letzte Phase der WM-Qualifikation – Salihovic & Casteels mit guten Chancen

1899-Cheftrainer Markus Gisdol wird in den nächsten Tagen bei seinen Trainingseinheiten weniger Profis begrüßen als gewöhnlich. Der Grund: Die Qualifikation zur WM 2014 in Rio geht in die letzte Phase. Insgesamt sind acht Spieler bei Länderspieleinsätzen - vier von ihnen haben noch die Chance, das WM-Ticket zu lösen.

Damit würden sie es Fabian Johnson gleichtun, der mit den USA schon den nächsten '"Sommerurlaub" in Brasilien gebucht hat. Fraglich ist noch, ob Niklas Süle zur U19-Nationalmannschaft reisen wird. Der 18-Jährige hat sich einen grippalen Infekt zugezogen und muss sich erst noch regenerieren.

Beste Aussichten hat Keeper Koen Casteels, der mit der belgischen Nationalmannschaft in der europäischen Qualifikationsgruppe A auf Platz eins steht. Ein Unentschieden würde den "Roten Teufeln" bereits reichen. "Wir haben jetzt zwei Chancen, um das WM-Ticket zu lösen. Ich hoffe, dass wir es bereits in Kroatien schaffen", sagte der Torhüter vor seiner Abreise. Die Begegnung mit dem Gruppenzweiten (fünf Punkte Rückstand) findet am Freitag (18:00 Uhr Ortszeit) in Zagreb statt. "Dann könnten wir zuhause mit unseren Fans feiern", fährt Casteels fort. Die abschließende Partie wird am Dienstag (15. Oktober, 21:00 Uhr) in Brüssel gegen Wales sein.

Auch für Sejad Salihovic stehen die Zeichen auf Qualifikation. Die Auswahl aus Bosnien-Herzegowina ist punktgleich mit Griechenland Spitzenreiter in Gruppe G und trifft nun in Zenica auf Liechtenstein (11.10., 20:00 Uhr) und gastiert anschließend in Kaunas, Litauen (15.10., 20:00 Uhr). "Die Entscheidung fällt sicher erst am letzten Spieltag. Es wird alles andere als leicht, weil wir uns dort erst an den Kunstrasen gewöhnen müssen. Wir haben aber eine gute Ausgangslage und müssen uns jetzt belohnen", sagte der Kraichgauer Führungsspieler.

Schweres Restprogramm für Norwegen und Polen

Tarik Elyounoussi mit der Nationalmannschaft Norwegens und Eugen Polanski mit der polnischen Auswahl haben dagegen Mammutaufgaben vor sich. Beide sind in ihrer jeweiligen Gruppen an vierter Position. Norwegen trifft nun auswärts auf den aktuellen Dritten Slowenien (11.10., 20:45 Uhr) sowie vier Tage später in Oslo auf den Zweiten Island (15.10., 20:00 Uhr). Polen tritt zunächst am Freitag (21:00 Uhr) beim Zweiten Ukraine in Kharkov an und muss anschließend zum Spitzenreiter England (15.10., 20:00 Uhr).

Auch bei den ältesten Junioren-Nationalteams sind zwei Hoffenheimer am Start. Kevin Volland trifft zunächst mit der deutschen U21 in der EM-Qualifikation in Wiesbaden auf Montenegro (11.10., 18:30 Uhr). Vier Tage später führt der Kapitän sein Team in Kassel gegen die Färöer Inseln aufs Feld – Anstoß wird ebenfalls um 18:30 Uhr sein. Vincenzo Grifo wurde erstmals für die U21 Italiens nominiert und spielt am Montag (14.10. um 20:00 Uhr) in Genk gegen Belgien.

Jeremy Toljan spielt mit der deutschen U20 bei einem Vier-Nationen-Turnier in den Niederlanden gegen die Türkei (10.10., 17:00 Uhr), zwei Tage später gegen den Gastgeber (18:30 Uhr) sowie zum Abschluss gegen die Tschechische Republik (14.10., 18:00 Uhr). Eine Altersstufe weiter unten agiert Kevin Akpoguma. Der 1899-Defensivspieler bestreitet mit der deutschen U19 ein EM-Quali-Turnier in Weißrussland und trifft dort neben dem Gastgeber (10.10., 15:00 Uhr) auf Lettland (12.10., 13:00 Uhr) und Schottland (15.10., 13:00 Uhr).

Auf achtzehn99.de halten wie Sie immer aktuell über die Ergebnisse unserer Profis mit ihren Nationalmannschaften auf dem laufenden.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben