Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
13.08.2021

U17-Start: Truppe mit Energie und Kämpferherz

Ungeschlagen und mit nur einem Gegentreffer beendeten die B-Junioren der TSG Hoffenheim die abgelaufene Runde in der Bundesliga Süd/Südwest, die allerdings Ende Oktober ihre letzten Partien austrug und im Frühjahr abgebrochen wurde. Morgen startet nun die neue U17 mit einem Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 in die Saison 2021/22 – naturgemäß mit vielen neuen Gesichtern. Auch auf der Trainerbank.

Stephan Lerch, vor wenigen Wochen von den Frauen des VfL Wolfsburg in den Kraichgau gewechselt, hat Anfang Juli seine Arbeit in der Akademie aufgenommen und sich schnell ein gutes Bild von seiner neuen Mannschaft gemacht. Der Neue im Kreise der Akademie-Trainer geht ehrgeizig an seine Aufgabe. „Grundsätzlich ist es so, dass wir jedes Spiel gewinnen wollen. Das heißt natürlich nicht, dass uns das immer gelingen wird, aber so ist unsere Einstellung. Was dann am Ende dabei rauskommt, werden wir sehen“, so der 37-Jährige.

Im Frühjahr hatte Lerch gemeinsam mit seinem Vorgänger bei der TSG-U17, Danny Galm, in Hennef die Fußballlehrerlizenz erworben. Galm hatte in den ersten Wochen der abgelaufenen Saison die U16 und somit viele der heutigen U17-Spieler trainiert. „Wir haben uns über die Jungs ausführlich ausgetauscht“, sagt Lerch.

Zwei Neue aus Tirol

Assistieren wird dem gebürtigen Darmstädter, der ausgerechnet gegen die „Lilien“ sein TSG-Pflichtspieldebüt gibt, neben Pascal Söll auch Ex-Profi Aytaç Sulu, der den älteren TSG-Anhängern noch als U23-Spieler bekannt ist und der als Abwehrspieler mit dem SV Darmstadt 98 in 60 Bundesliga-Spielen neun Tore erzielte. Analog zur U19-Bundesliga ist auch das Teilnehmerfeld der höchsten U17-Spielklasse auf 21 Teams gewachsen, die eine einfache Hinrunde spielen und sieben Absteiger ermitteln. Lerch ruft zwar keine konkreten Ziele aus, formuliert aber eine deutliche Erwartungshaltung: „Nicht nur mit Blick auf die zurückliegenden Spielzeiten sollten wir den Anspruch haben, unter die ersten Fünf zu kommen.“

Der Kader setzt größtenteils aus Talenten der letztjährigen U16 zusammen, die durch die beiden österreichischen Neuzugänge Benedikt Huber und Florian Micheler (beide AKA Tirol) sowie durch Blessing Makanda (Mainz 05), Max Moerstedt (Bayern München) und Jamie Wähling (Karlsruher SC) mit fünf externen Neuen verstärkt wurde. Die Testspiele gegen die B-Jugend-Bundesligisten Hannover 96 (2:2, Tore: Ali-Eren Ersungur und Makanda), Bayern München (2:4, Tore: Paul Hennrich und Ersungur), SG Unterrath (2:0, Tore: David Jochem und Moerstedt), Borussia Dortmund (2:1, Tore: Moerstedt und Micheler), VfL Bochum (2:2, Tore: Lars Strobl und Adijat Sefer) und RB Leipzig (1:1, Tor: Eigentor der Leipziger) waren in jedem Fall vielversprechend.

Sechster Auftaktsieg in Folge angepeilt

„Die Truppe ist sehr energiegeladen, manchmal muss man die Jungs zur Seite nehmen und zur Ruhe bringen“, sagt der Coach, der zuletzt eher den Umgang mit besonnenen, erwachsenen Frauen gewohnt war. „Aber besser so, als wenn man sie noch antreiben müsste. Auf jeden Fall haben die Jungs ein großes Kämpferherz, das hat man in den ersten Wochen der Vorbereitung schon deutlich erkennen können.“

Ihr Kämpferherz werden die 2005er-Jungs, die mit Moerstedt, Makanda und Wähling sowie mit Baton Hajrizaj auch vier 2006er in ihren Reihen haben, auch morgen ab 11 Uhr in der Akademie-Arena gegen Darmstadt 98 brauchen. Dann könnte es mit dem nächsten Auftaktsieg einer Hoffenheimer U17 klappen: In den vergangenen fünf Jahren haben die B-Jugend-Bundesligateams der Akademie ihr erstes Saisonspiel stets gewonnen.

 

Info:

Für die Heimspiele der U17 in der Akademie-Arena in Zuzenhausen sind wieder Zuschauer zugelassen. Für den Einlass ist eine ausgefüllte Gästeregistrierung abzugeben.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben