Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
15.10.2020

Hoeneß: „Freuen uns auf die Herausforderung“

Die Bundesliga-Pause ist vorbei, am Samstag geht es für die TSG weiter: Um 15.30 Uhr (Liveticker auf tsg-hoffenheim.de) empfängt die TSG in der PreZero Arena Borussia Dortmund. Vor dem Duell mit dem BVB hat sich Cheftrainer Sebastian Hoeneß über den Gegner, die Personalsituation sowie die Neuzugänge Ryan Sessegnon und Sebastian Rudy geäußert.

Sebastian Hoeneß über …

… die personelle Situation: „Benjamin Hübner ist leider weiterhin verletzt und steht für das Spiel gegen den BVB nicht zur Verfügung. Es scheint so, als wären wir ohne größere Verletzungen aus den Länderspielen gekommen. Das freut uns natürlich. Aber einige Spieler werden hier erst morgen ins Training einsteigen. Da müssen wir noch abwarten.“

… die Partie am Samstag: „Es ist ein Top-Spiel gegen eine Mannschaft, die sehr gut besetzt ist. Für uns wird es eine große Herausforderung, die wir bestehen wollen. Darauf freuen wir uns. Wir wollen unsere Stärken hervorheben und die Dortmunder Schwächen ausnutzen. Wir wollen aggressiv verteidigen und durch unsere Haltung in der Defensive wenig zulassen. Wir wollen zudem unsere Torgefahr auch in diesem Spiel wieder auf den Platz bringen.“

… den Gegner: „Wir messen uns in den Duellen mit Dortmund und dem FC Bayern mit den besten Spielern der Bundesliga, wenn nicht sogar Europas. Die Dortmunder haben bewiesen, dass sie Tore erzielen können. Es ist eine sehr starke Offensive. Wir werden versuchen, ihnen das Leben so schwer wie möglich zu machen und sie nicht zur Entfaltung kommen lassen.“

… die vielen Spiele in den kommenden Wochen: „Die Belastungsteuerung wird ein Thema werden. Wir freuen uns aber auf die Vielzahl der Spiele. Dafür hat die Mannschaft in der vergangenen Saison hart gekämpft. Unser Fokus gilt zunächst Dortmund, danach gucken wir weiter. Als Trainer ist es wichtig, dass wir auch von der Bank viel Qualität bringen können. Es freut uns natürlich, dass wir so breit aufgestellt sind.“

… die jüngsten Neuzugänge: „Ryan Sessegnon war die ganze Zeit unterwegs. Er hat heute mittrainiert und hinterlässt einen guten Eindruck. Ich bin sehr positiv gestimmt. Bei Sebastian Rudy wirkt es so, als wäre er nie weg gewesen. Beide sind für Samstag eine Option.“

Die bisherigen Duelle:

In den vergangenen Jahren entwickelte sich der BVB zu einem Lieblingsgegner der TSG. Seit mittlerweile fünf Spielen (drei Siege und zwei Remis) ist Hoffenheim gegen Dortmund ungeschlagen. Besonders an den 4:0-Erfolg am 34. Spieltag der vorherigen Saison, der die direkte Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Europa League sicherte, erinnern sich die TSG-Fans gern zurück.

Die Form des Gegners:

Zwei Siege und eine Niederlage – so lautet die bisherige Dortmunder Bilanz in der Bundesliga. Während der BVB zuhause überzeugend gegen Borussia Mönchengladbach (3:0) und den SC Freiburg (4:0) gewann, verlor die Mannschaft von Trainer Lucien Favre beim FC Augsburg 0:2.

 

Sie wollen in Zukunft keinen Beitrag bei TSG.TV verpassen? Kein Problem. Mit wenigen Klicks abonnieren sie den offiziellen YouTube-Kanal der TSG. Reinschauen. Informieren. Spaß haben.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben