Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
PROFIS
03.08.2020

Hoeneß: „Eine absolut reizvolle Aufgabe“

Der neue Cheftrainer ist da: Am Montag stellte sich Sebastian Hoeneß auf einer Pressekonferenz den Fragen der Journalisten. Da der Medientermin auch per Livestream auf der Klub-Homepage gezeigt wurde, konnten sich auch die TSG-Fans einen Eindruck vom neuen Hoffenheimer Coach machen. Gemeinsam mit Alexander Rosen, Direktor Profifußball, sprach Hoeneß über den ersten Kontakt mit der Mannschaft, die Kaderplanung und die Vorfreude auf den Trainingsstart.

Sebastian Hoeneß über …

… seine Wahl für die TSG Hoffenheim: „Vieles passt zusammen. Ich habe in der Vergangenheit öfter gesagt, dass ich nicht zwingend so schnell wie möglich in die Bundesliga will und dass es passen muss. Das war in dem Fall gegeben. Die Gespräche waren sehr intensiv und positiv. Es ist eine absolut reizvolle Aufgabe. Ich wollte diese Chance ergreifen. Die Identität des Klubs passt mit meiner Idee zusammen. Ich habe ein positives Grundgefühl.“

… über den ersten Kontakt mit der Mannschaft: „Gestern haben wir die Mannschaft begrüßt. Ich habe mich kurz vorgestellt. Davor hatte ich bereits mit dem einen oder anderen Spieler telefonisch Kontakt. Nun freuen wir uns darauf, am Mittwoch zum ersten Mal gemeinsam auf dem Platz zu stehen. Ich freue mich total auf die Aufgabe hier. Ich habe in den ersten Tagen sehr gute Eindrücke gewonnen. Das ist das Einzige, das aktuell für mich zählt und wichtig ist.“

… die kommende Spielzeit: „Es ist eine herausfordernde Saison. Wir stehen vor einer Spielzeit, die es in der Form noch nicht gab. Dafür gehen wir mit dem Trainer-Team in Planung. Respekt vor der Aufgabe ist da, aber die Vorfreude überwiegt. Ich freue mich, die Mannschaft auf dem Platz kennenzulernen.“

… seine Zeit als TSG-Spieler in der Saison 2006/2007: „Es waren immer positive Erinnerungen an die Zeit in Hoffenheim. Es sind viele Freundschaften entstanden. Ich blicke gerne auf die Zeit zurück und das macht es noch schöner.“

Alexander Rosen über …

… die Wahl von Sebastian Hoeneß als Cheftrainer: „Wenn man sich im Fußball-Business bewegt, bekommt man mit, wenn jemand außergewöhnliche Leistung abliefert. Es gab nicht einen ausschlaggebenden Punkt für Sebastian Hoeneß. Das Gesamtbild hat sich sehr passend und richtig angefühlt. Seine Idee, wie er Fußball spielen lassen will, stimmt mit unserer überein. Zudem muss auch der persönliche Faktor stimmen.“

… die Kaderplanung: „Den großen Umbau im Kader gab es vor der vergangenen Saison. Es gibt keine großen Baustellen. Wenn wir so starten würden, hätte keiner ein schlechtes Gefühl. Aber es ist nun ein fortlaufender Prozess. Vielleicht gibt es eine Marktlage, die vollkommen überraschend ist. Das Transferfenster ist noch bis Anfang Oktober offen. Da kann noch viel passieren. Sowohl auf der Zugangs- als auch Abgangsseite.“

… die Nachwuchsarbeit: „Wenn man auf die vergangenen fünf, sechs Jahre zurückblickt, waren wir der Bundesliga-Verein, der die meisten Talente aus der Akademie in den Bundesliga-Kader integriert hat. Sebastian Hoeneß hat da eine ähnliche Sicht wie wir. Die nächste Generation ist in den Startlöchern, aber wir bauen sie behutsam auf.“

 

Sie wollen in Zukunft keinen Beitrag bei TSG.TV verpassen? Kein Problem. Mit wenigen Klicks abonnieren sie den offiziellen YouTube-Kanal der TSG. Reinschauen. Informieren. Spaß haben.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben