Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
PROFIS
30.05.2020

TSG gewinnt umkämpfte Partie in Mainz

Nervenkrimi in Mainz: Die TSG Hoffenheim hat eine spannende Partie beim FSV Mainz 05 mit 1:0 (1:0) gewonnen. Ihlas Bebou erzielte kurz vor der Pause das Tor des Tages und sorgte mit seinem Treffer für den sechsten Auswärtssieg der TSG.

Personal und Taktik:

Bundesliga-Debüt für Melayro Bogarde: Der seit zwei Tagen 18 Jahre alt gewordene Niederländer stand am 29. Spieltag beim 1. FSV Mainz 05 in der Startelf und kam zum ersten Mal in der Bundesliga zum Einsatz. Der Verteidiger begann auf der rechten Seite und bildete gemeinsam mit Stefan Posch, Håvard Nordtveit sowie Steven Zuber die Viererkette vor Torwart Oliver Baumann. Im Mittelfeld kehrte Sebastian Rudy zurück, ersetzte den angeschlagenen Florian Grillitsch und spielte an der Seite von Diadie Samassékou. Die offensive Dreierreihe blieb mit Robert Skov, Christoph Baumgartner und Jacob Bruun Larsen unverändert. Zudem begann erneut Munas Dabbur im Sturm.

In der 38. Minute musste Cheftrainer Alfred Schreuder zum ersten Mal wechseln: Ihlas Bebou ersetzte den verletzten Bruun Larsen positionsgetreu. In der Halbzeit kamen Kevin Akpoguma und Ermin Bičakčić für Bogarde und Zuber.

Knapp 20 Minuten vor Schluss kam Maximilian Beier ins Spiel. Dabbur verließ für den Jungstar den Rasen (72.). Als letzten Wechsel brachte Schreuder im Mittelfeld Dennis Geiger für Baumgartner (86.).

Szene des Spiels:

Das 1:0: In einer Mainzer Drangphase traf die TSG zur Führung: Diadie Samassékou spielte einen klasse Pass in den Lauf von Bebou, der sich gegen zwei Mainzer durchsetzte und mit einem überlegten Flachschuss ins rechte Eck den Siegtreffer erzielte. 

Zahl des Spiels: 7

Sieben Gelbe Karten zeigte Schiedsrichter Sascha Stegemann in der ersten Hälfte. Das ist geteilter Bundesliga-Rekord.

Aufstellungen:

FSV Mainz 05: Müller – Baku, Bruma, Hack (46. Brosinski), Niakhate – Barreiro (76. Kunde), Fernandes – Awoniyi, Beotius (46. Öztunali), Quaison (76. Szalai) – Mateta (46. Onisiwo)

TSG Hoffenheim: Baumann – Bogarde (46. Akpoguma), Posch, Nordtveit, Zuber (46. Bičakčić) – Rudy, Samassékou – Skov, Baumgartner (86. Geiger), Bruun Larsen (38. Bebou) – Dabbur (72. Beier)

Tor: 0:1 Bebou (43.)

Der Spielfilm

7

Skov schoss einen Freistoß von der rechten Seite mit Links direkt aufs Tor. Müller machte sich lang und pariert den Schuss noch gerade so.

27

Nach einem Foul an Baumgartner bekam die TSG einen Elfmeter zugesprochen. Zuber übernahm die Verantwortung aus elf Metern. Müller ahnte die Ecke und parierte den Schuss unten links.

34

Quaison schoss einen Freistoß aus mehr als 20 Metern direkt aufs Tor. Baumann konnte nur zugucken, aber der Ball prallte zum Glück nur an den Innenpfosten.

43

Aus dem Nichts die Riesenchance zur Hoffenheimer Führung: Nach einer Mainzer Ecke kontert3 die TSG. Dabbur mit einem klasse Pass auf Skov, der von der Mittellinie an alleine auf das Mainzer Tor zu lief. Der Schuss des Däne rollte ganz knapp am langen Pfosten vorbei.

44

Ganz starker Ball von von Samassekou in die Spitze. Bebou behauptete sich im Strafraum und schoss dann überlegt aus halblinker Position ins rechte Eck. Ein schöner Treffer.

51

Schöner Kontergelegenheit für die TSG: Dabbur kam im Strafraum zum Abschluss, aber Müller pariert den Schuss.

57

Baumann konnte einen Ball im Fünfer nicht klären. Anschließend wurde es nach einem Durcheinander ganz gefährlich, aber Bicakcic und Nordtveit konnten auf der Linie klären.

75

Aus dem Nichts die Riesenchance zum 2:0: Beier setzte sich klasse durch und kamim Strafraum frei zum Abschluss, aber Müller parierte mit dem Fuß.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben