Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
JUNIORINNEN
17.06.2018

U15 steigt auf, U14 holt Pokalsieg!

Die U15- und U14-Juniorinnen haben die Saison erfolgreich abgeschlossen. Die U15 schlug im Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die C-Junioren Kreisliga die TSG Rohrbach mit 4:1 (2:0). Die U14 sicherte sich mit einem 2:1 (2:1) gegen den TSV Neckarau den Sieg im Badischen Pokal der C-Juniorinnen.

Zwei entscheidende Spiele, zwei Siege für die TSG. Zum Abschluss der Saison standen für die U15- und die U14-Juniorinnen noch spannende Duelle an. Die U15 beendete die Runde in der C-Junioren Kreisstaffel als Tabellenführer, da die TSG Rohrbach aber punktgleich den zweiten Platz belegte, musste ein Entscheidungsspiel über den Aufstieg entscheiden. In der Partie, die auf neutralem Grund in Nußloch stattfand, traf U16-Nationalspielerin Jule Brand zur Führung (20.), nur eine Minute später erhöhte Diana Mahn auf 2:0. Kurz nach der Halbzeit erzielte Rohrbach den Anschlusstreffer (43.). Mit einem Doppelpack sorgte Ilire Shala für den 4:1-Endstand (61., 65.). „Mit der Meisterschaft krönen wir eine überragende Saison“, freuen sich Carsten Lehmann und Nadine Weiß, Trainerteam der erfolgreichen U15. „Leider trübte die Verletzung von Diana Mahn ein wenig die Freude über den Sieg. Wir wünschen ihr gute Besserung.“ Der Jahrgang 2003, der in dieser Saison unter anderem die Deutsche Futsal-Meisterschaft feierte, rückt nun geschlossen in die U17 auf, die in der B-Juniorinnen-Bundesliga antritt. „Damit belohnen sich alle für die tolle Entwicklung und die starken Leistungen in diesem Jahr.“

Als Badischer Pokalsieger der C-Juniorinnen beendet die U14 ihre Saison. Die Mannschaft von Sarah Böser und Sven Breuninger trat zum Finale beim TSV Neckarau an. „Den Mädels hat man anfangs die Nervosität angemerkt“, so das U14-Trainerduo.“Mit dem Führungstreffer sind wir dann aber besser ins Spiel gekommen.“ In der 21. Minute drückte Enni Wetzel einen Querpass von Sara Sahiti zum 1:0 über die Linie. Doch nur fünf Minuten später glich Neckarau nach einem Eckball aus. „Wir haben uns vom 1:1 nicht beeindrucken lassen und haben dem Spiel unseren Stempel aufgedrückt.“ Das wurde noch vor der Halbzeit belohnt. Anna Pfister versenkte einen Freistoß aus 25 Metern direkt im Tor (31.). In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. „Wir haben weiterhin versucht, Chancen zu kreieren, waren aber im Abschluss nicht effizient genug.“ So blieb es am Ende beim verdienten 2:1 (2:1), mit dem die U14 den Titel des Badischen Pokalsiegers der C-Juniorinnen verteidigte.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben