Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
FRAUEN
11.11.2016

Jürgen Ehrmann: „Chancen kreieren und Tore schießen“

Die nächste Auswärtsfahrt steht an. Für das Bundesligateam geht es am Sonntag gegen Aufsteiger MSV Duisburg. Mit drei Punkten aus sieben Spielen belegen die „Zebras“ den vorletzten Tabellenplatz und werden sich gegen die TSG kämpferisch zeigen. Mit einem Dreier will Jürgen Ehrmann Duisburg auf Distanz halten.

Trainer Jürgen Ehrmann über…

…den Gegner:

Der MSV Duisburg hat bisher keine schlechten Spiele abgeliefert. Gegen Sand fiel das Endergebnis das erste Mal deutlich aus. Wir sind darauf gefasst, dass das Team von Inka Grings vor heimischer Kulisse sehr kämpferisch auftreten wird. Nach der Niederlage am letzten Spieltag ist mit einer Trotzreaktion zu rechnen. Es kann aber auch gut sein, dass die Duisburgerinnen etwas verunsichert sind und es an Selbstvertrauen fehlt. Wir werden beim MSV nicht über die spielerische Schiene ins Spiel kommen, sondern müssen kämpferisch mithalten. Wir wollen Chancen kreieren und Tore schießen. 

…die personelle Situation:

Selina Häfele, Sharon Beck und Friederike Abt sind wieder im Mannschaftstraining, müssen aber erst reinkommen und den Trainingsrückstand aufholen. Wir werden schauen, wer in dieser Woche Eindruck hinterlässt. Die Spielerinnen, die gegen Bayern eingewechselt wurden, haben es sehr gut gemacht.

…die sportliche Situation:

Wir hatten bisher starke Gegner und deshalb ist es schwierig, die Leistungen am Punktekonto festzumachen. Wir haben unsere Defensive stabilisiert und gegen die Spitzenteams deutlich besser mitgehalten als in der vergangenen Saison. Allerdings haben wir einige von den engen Spielen verloren, in denen wir sonst oft gepunktet haben. Demnach ist die bisherige Punkteausbeute noch nicht so gut. Wir sind dennoch sehr zufrieden, denn auch die Trainingsleistungen stimmen. Es ziehen alle an einem Strang. Wenn man auf die Tabelle schaut, ist das Spiel gegen Duisburg sicher ein wichtiges, denn mit einem Sieg könnten wir wegziehen und damit den MSV auf Distanz halten.

Die bisherigen Duelle:

Die TSG und der MSV trafen bisher vier Mal aufeinander. In der Saison 2013/14 verlor das Team von Jürgen Ehrmann in Duisburg mit 1:4, das Rückspiel endete mit einem 1:1-Unentschieden. In der Abstiegs-Saison des MSV gewann die TSG sowohl die Hin- als auch die Rückrundenpartie. Beim 1:0 (1:0) und 0:4 (0:3) trafen Leonie Pankratz, Dora Zeller, Judith Steinert, Emily Evels und Martina Moser, die allesamt auch in dieser Saison noch für die TSG auflaufen.

Die Form des Gegners:

Der MSV Duisburg ist nach einem kurzen Abstecher in der 2. Bundesliga Nord (22 Siege in 22 Spielen) zurück in Deutschlands höchster Spielklasse, haben trotz Erstligaerfahrung jedoch die Anlaufschwierigkeiten eines Aufsteigers. Einen Dreier hat das von Ex-Nationalspielerin Inka Grings trainierte Team bisher eingefahren, mit 21 Gegentoren rangiert Duisburg in der Tabelle auf Platz Elf.

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben