Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
U23
16.08.2016

Geiger-Tor sorgt für Sieg in Unterzahl

Die U23 der TSG hat ihr zweites Heimspiel der Saison verdient mit 1:0 (0:0) gegen Wormatia Worms gewonnen und bleibt damit ungeschlagen. Das goldene Tor erzielte Dennis Geiger drei Minuten vor Schluss, nachdem die TSG zuvor schon 32 Minuten lang in Unterzahl gespielt hatte.

Personal & Taktik

Wie schon beim vergangenen Spiel gegen Waldhof Mannheim nahm TSG-Trainer Wildersinn erneut lediglich eine Änderung seiner Startformation vor - und zwar ganz vorne. Für Yusuf Coban begann Kemal Ademi als Mittelstürmer. 

Mit Gregor Kobel im Tor, Dennis Geiger im offensiven Mittelfeld und Barış Atik auf dem linken Flügel der Angriffsreihe standen Wildersinn wieder drei Leihgaben aus Julian Nagelsmanns Profikader zur Verfügung. Vor Kobel startete auch im dritten Saisonspiel die gleiche Viererkette: Jannik Dehm rechts, Stefan Posch und Simon Lorenz innen sowie Alexander Rossipal links. 

Kapitän Marco Engelhardt lenkte das Spiel wieder von der Sechser-Position aus, im offensiven Mittelfeld begann neben Geiger erneut Maximilian Waack, der beim 1:1 in Mannheim sein erstes Regionalligator erzielt hatte. Der Dreier-Angriff bestand aus Atik, Ademi und Nicolas Wähling, der über den rechten Flügel kam.

Ebenfalls in einer 4-3-3-Formation gingen die Gäste aus Worms in die Partie, wobei Kapitän und Torjäger Florian Treske das Sturmzentrum besetzte.

Die Szene des Spiels

Der Platzverweis von Kemal Ademi war der negative Höhepunkt von zehn Minuten, in denen es ordentlich auf die Hölzer gab. Gleichzeitig zeigte sich aber in den folgenden 35 Minuten, die die TSG in Unterzahl bestreiten musste, mit welcher Mentalität die Wildersinn-Truppe beseelt ist. Ob ein Mann mehr oder weniger - die Kraichgauer wollen jedes Spiel unbedingt für sich entscheiden.

Die Zahl des Spiels

4 - Der Dreier gegen Worms war schon der vierte Heimsieg in Folge für "Hoffe zwo". Das Dietmar-Hopp-Stadion entwickelt sich langsam zur Festung. Schade, dass nicht mehr als die gekommenen 200 Zuschauer Zeugen des Last-Minute-Sieges wurden.

Das Stenogramm

TSG 1899 Hoffenheim II - VfR Wormatia 08 Worms 1:0 (0:0)
Hoffenheim:
Kobel - Dehm, Posch, Lorenz, Rossipal - Engelhardt, Waack, Geiger (88. Szarka) - Wähling (60. Mees), Ademi, Atik (89. Ikpide).
Worms: Kroll - Gopko, Maas, Metzger, Stulin - Ludmann (83. Saiti), Auracher, Loechelt - Dorow (46. Schmitt), Treske, Pinheiro Coutinho (70. Güclü).
Tor: 1:0 Geiger (87.). Zuschauer: 335. Schiedsrichter: Timo Wlodarczak (Bebra). Karten: Gelb-Rot für Ademi (55.); Gelb für Wähling, Rossipal / Loechelt, Metzger.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben