Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
14.05.2016

Die Stimmen zum Spiel gegen Schalke 04

Das sagten die Beteiligten nach dem 1:4 der TSG zum Abschluss der Saison gegen Schalke 04.

Julian Nagelsmann: Gratulation an Schalke 04 - zum Sieg und zur direkten Europa-League-Qualifikation. In beiden Halbzeiten haben wir zu Beginn große Druckphasen - da müssen wir in Führung gehen beziehungsweise den Ausgleich machen. Aber Schalke hat jeweils aus der ersten Aktion getroffen. Wir hatten extrem gute Möglichkeiten, aber konnten sie nicht nutzen. Wir waren in der Defensive nicht aggressiv genug. Insgesamt waren wir heute keine drei Tore schlechter. Die Stimmung ist nach den letzten beiden Spielen geknickt. Aber wir müssen die Kirche im Dorf lassen - wir waren ständig unten drin, ständig an der Klippe, ständig waren wir in der Gefahr, runterzufallen. Dann fällt die Spannung eben ab, wenn es doch geschafft ist und du als Team von der Klippe weg bist. Spielerisch war das heute okay, aber wir haben nicht mit der letzten Konsequenz verteidigt - das gestehe ich den Spielern zu. Insgesamt war es eine bescheidene Saison, dir wir analysieren müssen, weil sich alle im Klub etwas anderes vorgestellt haben. Wir sind glücklich den Klassenerhalt geschafft zu haben.

Andre Breitenreiter: Ich denke, wir sind heute der verdiente Sieger. Die Mannschaft hat ihre Vorgaben klasse umgesetzt und war enorm spielstark. In einigen Phasen waren wir nicht aggressiv genug gegen den Ball, aber ansonsten hat es gepasst. Wir sind immer wieder schnell hinter die Abwehr gekommen - ich bin stolz auf die Mannschaft. Vor allem, wenn man bedenkt, dass wir einen sehr emotionalen Tag hatten - ich habe der Mannschaft in der Besprechung vor der Partie gesagt, dass dies unser letztes gemeinsames Spiel sein wird. Da ist auch bei mir die eine oder andere Träne geflossen. Ich denke, die Mannschaft hat heute auch ein bisschen für mich und mein Trainerteam gespielt. Wir sind Fünfter und direkt in der Europa League.

Kevin Kuranyi: Für mich war es schön heute zum Ende der Saison noch mal dabei zu sein. Ich hatte ein schwieriges Jahr, die TSG hatte ein schwieriges Jahr, aber wir haben es geschafft und sind in der Bundesliga geblieben. Ich habe hier viele neue Freunde gefunden und bin froh, für die TSG gespielt zu haben.

Ermin Bicakcic: Wir wollten den Fans heute etwas bieten und einen ordentlichen Abschluss haben. Das ist leider gegen eine sehr gute Mannschaft nicht gelungen. Unser großes Ziel nach einer turbulenten Saison haben wir erreicht - darum geht es letzlich. Julian Nagelsmann hat uns viel Vertrauen geschenkt - das war ein Schlüssel. Ich habe mal gesagt, dass wir kämpfen werden solange wir atmen und das am 34. Spieltag abgerechnet wird. So ist es, das haben wir getan. Deshalb sind wir auch in der nächsten Saison in der Bundesliga.

Andrej Kramaric: Wir waren im Winter in einer sehr schlechten Situation und haben alles gegeben - vor allem auch psychisch. Wir haben es geschafft und müssen das genießen, auch wenn es heute nicht so lief. Jetzt müssen wir den Urlaub nutzen, damit so eine Saison im nächsten Jahr nicht noch einmal vorkommt.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben