Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
PROFIS
24.04.2016

Die Stimmen zum Spiel in Gladbach

Das sagten die Beteiligten nach dem 1:3 der TSG bei Borussia Mönchengladbach.

Julian Nagelsmann: Gladbach hat das Spiel verdient gewonnen. Wir hatten dennoch viele Chancen - das ist auswärts gegen ein Topteam wie Gladbach ungewöhnlich. Dann müssen wir sie aber auch nutzen. Ein Tor ist zu wenig – so können wir nichts mitnehmen. Ich denke, die Gladbacher Tore waren alle umstritten, aber die Borussia hatte viele weitere Möglichkeiten, um Tore zu machen. Die Situation vor dem 0:2 ist sehr schwer zu sehen, aber in meinen Augen ist es ein klares Foul von Hahn an Oliver Baumann. Grundsätzlich haben wir Gladbach zu oft die Seitenwechsel erlaubt, die sie stark machen. In den zehn Minuten vor der Pause haben wir das schlecht gemacht. Deshalb geht das 0:2 zur Pause in Ordnung. Nach der Pause waren wir besser drin, aber mit dem 1:3 war die Partie entschieden.

Andre Schubert: Die nervliche Belastung spielt auswärts eine Rolle. Wir haben heute gut umgesetzt, was wir trainiert haben. Ich denke, wir haben die Partie in allen Belangen dominiert. Vor dem 2:0 muss man aus meiner Sicht weiterspielen lassen. Wenn ich auf der anderen Seite stehe, würde ich wahrscheinlich etwas anderes sagen.

Oliver Baumann: Wir gehen vor dem 2:0 beide zum Ball. Er tritt mir auf den Finger und trifft mich an der Hand. Das ist ein Foul. Insgesamt haben wir heute zu viele Konter bekommen auch im Spiel nach vorne lief es nicht wie gewohnt. Ich denke, wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit verloren.

Sebastian Rudy: Wir haben es Gladbach vor der Pause zu einfach gemacht, ins Spiel zu finden. Sie konnten die Partie kontrollieren und wir sind dem Ball hinterhergelaufen. Das war nach der Pause besser. Nach dem Anschlusstreffer wollten wir mehr und waren so natürlich auch für Konter offen. Davon nutzt Gladbach einen und entscheidet das Spiel.

Tobias Strobl: Gladbach hat in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt. Da geht die 2:0-Führung voll in Ordnung. Nach dem 1:2 durch Andrej sind wir dran. Aber dann mache ich einen dummen Fehler. Ich gehe unnötig ins Dribbling und verliere den Ball als wir hinten offen sind. Das 1:3 fällt und das war der Knackpunkt. Wir wollen und müssen die kommenden drei Spiele erfolgreich gestalten.

Eugen Polanski: Ich weiß nicht, ob es vor dem 0:1 abseits war. Vor dem 0:2 war es ein klares Foul an Oliver Baumann. Solche Entscheidungen werden getroffen. Wir haben dem Gegner vor der Pause einfach zu viel angeboten. Da haben wir nicht gut Fußball gespielt. Da waren zu wenige gute Phasen dabei. Nach dem Anschlusstreffer habe ich gehofft, dass wir etwas mitnehmen können. Kurz darauf fällt dann das 1:3. Damit war das Spiel gelaufen.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben