Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
PROFIS
28.07.2013

TSG eröffnet die Saison mit einem 4:1 gegen Olympiakos Piräus

Bei strahlendem Sonnenschein eröffnet die TSG beim Fan- und Familientag die Saison 2013/14. Eine gut besuchte Fanmeile rund um die WIRSOL Rhein-Neckar-Arena mit vielen tollen Mitmachaktionen und Gewinnspielen führen bereits ab 11 Uhr auf den Höhepunkt hin: Das Testspiel gegen den griechischen Meister und Champions-League-Teilnehmer Olympiakos Piräus.

Die letzte Begegnung, bevor es in der nächsten Woche in der ersten Pokalrunde zum Oberligisten Aumund-Vegesack (3. August, 15:30 Uhr) geht. 11820 Zuschauer folgen dem Aufruf, ihre Mannschaft lautstark zu begleiten und bei der anschließenden Signierstunde die ersten druckfrischen Autogrammkarten der 1899-Profis zu ergattern. Sie erleben eine torreiche Begegnung, die die Kraichgauer mit 4:1 für sich entscheiden.

Trainer Markus Gisdol baut mit Tarik Elyounoussi sowie Anthony Modeste zwei Neuzugänge in sein Team ein. Gemeinsam mit Kevin Volland und Roberto Firmino bilden sie die Offensivabteilung. Dahinter agieren Sebastian Rudy und Eugen Polanski auf der Doppelsechs vor der Viererkette, die von Andreas Beck, David Abraham, Jannik Vestergaard sowie Jeremy Toljan gebildet wird. Im Tor spielt Koen Casteels.

Volland - Tor und Vorlage zur Vertragsverlängerung

Die TSG zeigt sich von Beginn an in bester Spiellaune. So dauert es auch nur bis zur elften Minute, ehe die Kraichgauer in Führung gehen. Nach einem Eckstoß von Sebastian Rudy erreicht Volland den Ball am langen Pfosten und flankt ihn zurück ins Zentrum, wo ihn Abraham per Kopf aus kurzer Distanz zum 1:0 einköpft. Auch danach bleiben die Blau-Weißen im Vorwärtsgang. Die seltenen Gegenangriffe der Griechen führen kaum zum Torabschluss. Aufgrund der großen Hitze unterbricht Schiedsrichter Brand nach 25 Minuten zu einer kurzen Erfrischungspause. Doch auch als die Partie fortgesetzt wird, zeigt sich das gleiche Bild. Bereits in Minute 33 erhöht die TSG: Neuzugang Elyounoussi spielt Volland auf halbrechts frei, der dreht nach innen und schlenzt den Ball ins lange Eck zum 2:0.

Nach dem Seitenwechsel sind Torchancen auf beiden Seiten zunächst Mangelware. Dann nimmt sich der eingewechselte Tobias Strobl in der 58. Minute ein Herz, tankt sich durch bis in den Strafraum und schießt trotz starker Bedrängung aufs Tor. Der Ball prallt an den rechten Pfosten. Und nur eine Minute danach die nächste Großchance für die TSG: Volland zieht aus gut 20 Metern ab, die der griechische Schlussmann spektakulär zur Seite abwehren kann.

Ehrentreffer mit dem Schlusspfiff

Nach einer weiteren Trinkpause gehen Modeste, Toljan und Volland vom Platz. Dafür bringt Gisdol Thesker, Grifo und Schipplock, der schon mit Sprechchören von den Fans gefordert worden war. Der "Joker vom Dienst" benötigt nur eine Minute um voll im Spiel zu sein. Nach einem Zuspiel es ebenfalls eingewechselten Johnson steht "Schippo" genau richtig und erzielt das 3:0 (72.).

Während sich mehr und mehr das angekündigte Sturmtief über der Arena breitmacht, lässt sich die TSG nicht beirren. In der 77. Minute ist Firmino nicht vom Ball zu trennen und setzt sich auch gegen den herausstürmenden Olympiakos-Keeper durch, um die Kugel zum 4:0 ins leere Tor einzuschieben. Praktisch mit dem Schlusspfiff erzielt Piräus noch den Anschlusstreffer durch Diamantakos, aber die gute Leistung der TSG in dieser Generalprobe kann das nicht schmälern.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben