Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
AKADEMIE
23.02.2013

U17 schlägt Spitzenreiter Nürnberg / U19-Spiel fällt aus

Mit einem leidenschaftlichen Auftritt hat die U17 den bis dahin ungeschlagenen Bundesliga-Spitzenreiter 1.FC Nürnberg mit 1:0 (0:0) bezwungen und ihren Heimnimbus gewahrt. Das Auswärtsspiel der U19 bei der SpVgg Greuther Fürth wurde hingegen am Samstagmorgen kurzfristig abgesagt.

Trotz klirrender Kälte auf der Sportanlage Häuselgrund in Zuzenhausen zeigte die U17 die richtige Reaktion auf die Niederlage in der Vorwoche beim FC Bayern München. „Es hat zwar in der Anfangsphase etwas gedauert, aber danach haben die Jungs dominant gespielt und ein klares Übergewicht gehabt“, kommentierte Trainer Jens Rasiejewski die erste Halbzeit. Joshua Mees und Nicolas Sessa hatten gute Möglichkeiten, die Hoffenheimer noch vor der Pause in Führung zu bringen. Sessa hatte dabei Pech, dass ihm der Schiedsrichter einen möglichen Elfmeter verweigerte.

Im zweiten Durchgang blieb die Rasiejewski-Elf am Drücker und stand das ein oder andere Mal vor dem Durchbruch, doch es dauerte bis zur 58. Minute, ehe Nadiem Amiri nach schöner Vorarbeit Tim Eibens aus sieben Metern das Tor des Tages erzielte. In der Folge hätten die Platzherren jeweils nach Standards ihren Vorsprung durchaus auch ausbauen können, diesmal war es Mees, der strafstoßwürdig gefoult worden war, aber keinen Pfiff bekam.

In der Schlussphase wurde es hektisch, weil der „Club“ noch einmal alles nach vorne warf, um die erste Saisonniederlage abzuwenden, doch die Hoffenheimer ließen keine gefährliche Situation mehr zu. „Das war ein verdienter Sieg und mir hat vor allem die Art und Weise gefallen, wie wir die drei Punkte eingefahren“, lobte Rasiejewski seine Truppe. „Wir haben nach dem 0:4 in München nicht alles umgeschmissen, sondern einfach nur daran gearbeitet, dass die Jungs konsequenter spielen. Das haben sie heute getan – und das reicht manchmal.“

Die U19 erfuhr erst am Samstagmorgen, dass ihre Partie in Fürth aufgrund starker Schneefälle über Nacht nicht würde stattfinden können. Trainer Thomas Krücken setzte daraufhin kurzerhand eine Trainingseinheit an und schaute sich am Nachmittag den 1:0-Erfolg der U17 an.

TSG 1899 Hoffenheim – 1.FC Nürnberg 1:0 (0:0)

Hoffenheim: Draband – Eiben, Rapp, Gimber, Nkansah, Ghandour (80. Barišić), Kapp, Sessa (70. Mar. Schilling), Amiri, Mees, Ochs.

Nürnberg: Kolbe – Bergler, Lippert, Gömmel (69. Mehlig), Tiefenbrunner, Preißinger, Katidis, Hercher, Kardović, Neuerer (69. Buttenhauser), Basala.

Tor: 1:0 Amiri (58.). Zuschauer: 80. Schiedsrichter: Vincent Becker (Bliesransbach). Karten: Gelb für Gimber / Kolbe.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben