Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
FRAUEN
09.08.2012

Frauen: Nächster Härtetest im Kurztrainingslager

Die Vorbereitung geht in den Endspurt. In zwei Wochen bestreiten die Frauen von 1899 Hoffenheim mit dem Pokalspiel bei den Sportfreunden Siegen das erste Pflichtspiel der neuen Saison. Zuvor warten aber noch zwei Trainingslager, das erste – mit einem Testspiel gegen das Topteam des VfL Wolfsburg – am kommenden Wochenende.

In Hofbieber-Schwarzbach wird die Mannschaft um Trainer Jürgen Ehrmann ein zweitägiges Trainingslager absolvieren. Gleich am ersten Tag trifft Hoffenheim dabei auf den VfL Wolfsburg (11. August, 16 Uhr), Ex-Klub von 1899-Neuzugang Martina Moser und letztjähriger Tabellenzweiter der Frauen-Bundesliga. „Es wird ein ähnlich schwerer Test wie gegen den 1. FFC Frankfurt“, ist sich Moser sicher, die den Kader der Niedersächsinnen gut kennt: „Wolfsburg investiert richtig viel in die Mannschaft, hat sich ordentlich verstärkt und auch eine Reihe von Nationalspielerinnen in ihren Reihen.“ Insgesamt spielen im Wolfsburger Kader 14 Nationalspielerinnen, sechs davon in der deutschen A-Nationalmannschaft und sechs in den deutschen U23- bis U17-Auswahlen. Außerdem spielt Rebecca Smith für die neuseeländische Nationalmannschaft, mit der sie es bei den Olympischen Spielen bis ins Viertelfinale schaffte. Für Ungarn läuft Zsanett Jakabfi auf.

Bei den Kraichgauerinnen stehen viele junge Spielerinnen auf dem Platz, der VfL kann dagegen auf viele erfahrene Spielerinnen bauen, erzählt Moser, die sich selbstverständlich auf das Wiedersehen mit den alten Kolleginnen freut. Vor allen Dingen die ersten Minuten möchte Hoffenheim schadloser als gegen Frankfurt überstehen: „Es wird ein guter Test für uns werden. Ich hoffe, wir schlagen uns dieses Mal vor allen Dingen in der Anfangsphase besser“, sagt die 26-jährige Schweizer Nationalspielerin. Auch Trainer Jürgen Ehrmann hofft auf eine Steigerung seines Teams im Vergleich zur Partie gegen den FFC: „Nach der Lektion gegen Frankfurt sind wir hoffentlich schon ein bisschen weiter. Die Mädels wissen, was sie in puncto Zweikampf und Geschwindigkeit erwartet und ich hoffe, dass wir sie und sie sich richtig darauf einstellen können.“ Am vergangenen Wochenende präsentierte sich die Wolfsburger Elf um Cheftrainer Ralf Kellermann bereits in guter Form. Bei einem Testspiel gegen eine männliche Auswahl aus ehemaligen Profifußballern wie bspw. Roy Präger ging der VfL mit 5:4 als Sieger vom Platz. „Meine Mannschaft hat das heute sehr gut gemacht“, lobte der Trainer: „Das Spiel war wunderbare Werbung für den Frauenfußball.“

Bis auf Christina Arend wird der gesamte Kader Hoffenheims mit ins Trainingslager reisen, im Rahmen dessen die Mannschaft um Trainer Ehrmann am Sonntag, 12. August um 11 Uhr ein weiteres Testspiel gegen die Frauen des FSV Schwarzbach austrägt, die in der Hessenliga spielen.

Team II beim Zweitligisten

Im ersten Test gegen einen höherklassigen Gegner trifft die Regionalligamannschaft von 1899 Hoffenheim auf die zweite Mannschaft des SC 07 Bad Neuenahr (11 August, 15 Uhr). Die Rheinländerinnen spielen wie die erste Mannschaft Hoffenheims in der 2. Bundesliga Süd. Trainer Siegfried Becker legt das Hauptaugenmerk gegen den Zweitligisten auf die Defensive: „Unsere Prioritäten liegen gegen Bad Neuenahr natürlich im Abwehrverhalten. Die Mannschaft soll erkennen, wie sie sich gegen stärkere Gegner verhalten muss, wenn die Abwehr unter Druck steht. Trotzdem wollen wir auch unser Offensivspiel nicht vernachlässigen und nach vorne etwas bewegen“. Ein weiteres wichtiges Schlagwort während der Vorbereitung ist probieren. Spielerinnen werden auf unterschiedlichen Positionen eingesetzt, um die individuellen Stärken herauszufinden. „Wir sind immer noch dabei, an unserer Startformation zu arbeiten“, sagt Becker, der das Spiel gegen Bad Neuenahr als guten Test einschätzt. „Die Mädels arbeiten momentan gut mit. Wir sind auf das Spiel gespannt und freuen uns darauf.“

Für die Mannschaft um das Trainergespann Becker und Lena Forscht endete die erste Vorbereitungsphase mit einem Sieg über die TuS Wörrstadt (6:0). In der zweiten Phase bleibt dem Aufsteiger in die Regionalliga eine Vorbereitungswoche mehr bis zum ersten Pflichtspiel der neuen Saison, das am 2. September beim TSV Schwaben Augsburg stattfindet. In den verbleibenden drei Wochen testet das Team neben der Partie im Trainingslager gegen die erste Mannschaft auch noch gegen den 1. FFC Niederkirchen, den ASV Hagsfeld und die SG Eintracht 05 Wetzlar.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben