Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
AKADEMIE
23.11.2021

Julius-Hirsch-Preis offiziell verliehen

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Frankfurter Palmengarten hat die TSG nun auch offiziell den Julius-Hirsch-Preis überreicht bekommen. Bereits 2020 zählten die TSG-Akademie und die Albert-Schweitzer-Schule für ihre Erinnerungsarbeit an das jüdische Brüderpaar Menachem Mayer und Fred Raymes aus Hoffenheim zu den Preisträgern. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte der offizielle Festakt jedoch erst jetzt stattfinden.

Die Jury des Julius-Hirsch-Preises würdigte das Engagement der TSG und insbesondere das gemeinsam mit der Albert-Schweitzer-Schule und dem Geschichtsinstitut Centropa initiierte Filmprojekt „Zahor – Erinnere dich“. In dem Film begibt sich der (frühere) Akademie-Spieler Ilay Elmkies auf die Spuren von Menachem Mayer und tritt obendrein als Erzählstimme des Films in Erscheinung.

Bei dem Festakt in Frankfurt wurden die Preisträger der Jahre 2020 und 2021 geehrt, da es im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie keine offizielle Ehrung geben konnte. Die Jury des Julius-Hirsch-Preises hatte das Engagement der TSG aber bereits im vergangenen Juli bei einem Besuch in Hoffenheim gewürdigt.

Die Hoffenheimer Delegation hatte sich mit den bereits am Sonntag mit den anderen Preisträgern in Mainz getroffen, wo Vertreter des Julius-Hirsch-Preisträgers 2019, FC Ente Bagdad, einen "historischen Stadtrundgang" organisierten und unter anderem über die jüdische Geschichte der Stadt berichteten. Auf Einladung des 1.FSV Mainz 05 waren die Delegationen abends auch beim Bundesliga-Spiel der Mainzer gegen den 1.FC Köln zu Gast.

Strich hebt Bedeutung der Projekte hervor

Im Frankfurter Palmengarten nahmen am Montagabend TSG-Geschäftsführer Denni Strich und der Fanbeauftragte Carsten Lindwurm gemeinsam mit Michael Heitz von der Albert-Schweitzer-Schule und Max von Schoeler von Centropa den Preis aus den Händen der Jurymitglieder Julia Hirsch und Eberhard Schulz entgegen. Die strengen Corona-Auflagen taten der festlichen Athmosphäre keinen Abbruch. Nach einer Begrüßung durch die DFB-Interimspräsidenten Peter Peters und Rainer Koch wurden zunächst die Drittplatzierten 2020 (TSG Hoffenheim) und 2021 (FC Victoria Wittenberg) auf die Bühne gebeten.

Strich zeigte sich dankbar für die Berücksichtigung durch die Jury und hob den Einsatz der direkt an den Erinnerungsprojekten Beteiligten hervor: „Gemeinsam mit unseren Nachwuchsspielern die Erinnerung an die schrecklichen Verbrechen der Nazis und an die erschütternden Schicksale der jüdischen Bürger in dieser Zeit wachzuhalten, ist eine Aufgabe, der wir bei der TSG verantwortungsbewusst nachkommen wollen. Das Engagement unserer Talente und der an den ausgezeichneten Projekten beteiligten Personen war beispielhaft und zeigt, dass junge Menschen bereit sind, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.“

Vor der Übergabe berichtete Jurymitglied Eberhard Schulz, der auch Sprecher der Initiative "!Nie wieder" ist und sich im Juli vor Ort in der TSG-Akademie von der Aufklärungsarbeit der TSG überzeugte, wie das Zahor-Projekt entstanden ist und schilderte seine im Sommer vor Ort gesammelten Eindrücke. "Wir wollen unsere Spieler nicht nur sportlich ausbilden, sondern auch ihren Horizont erweitern und ihr Demokratieverständnis stärken", fasste Lindwurm in seiner kurzen Dankesrede die hinter diesem Projekt stehende Idee kurz zusammen und wies auf das nächste hin: Unter dem Motto „Niemals vergessen-N'oublie jamais – Fußballfans auf Spurensuche“ organisieren die Fanbeauftragten der TSG Hoffenheim und das Fanprojekt Hoffenheim eine Fahrt zur Gedenkstätte Gurs (Frankreich), wo sich einst das Konzentrationslager befand, in das auch Menachem und Fred Mayer deportiert wurden.

Auf dem Foto von links nach rechts: Julia Hirsch (Jurymitglied), Max von Schoeler (Centropa), Michael Heitz (Albert-Schweitzer-Schule), Denni Strich (Geschäftsführer TSG Hoffenheim), Eberhard Schulz (Jurymitglied), Carsten Lindwurm (Leiter Fanbetreuung TSG Hoffenheim).

Hier geht es zum Kurzfilm "Zahor - Erinnere dich".

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben