Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
03.06.2021

U20 braucht in Würzburg einen Sieg

Am letzten Spieltag der 2. Frauen-Bundesliga Süd kämpft die U20 bei den Würzburger Kickers um Punkte, die die Mannschaft von Chef-Trainer Siegfried Becker dringend braucht, um den Relegationsplatz zu verlassen und sich damit den Klassenerhalt zu sichern. Dabei ist die TSG am Sonntag (14 Uhr) aber auch auf einen Punktgewinn des FC Bayern München angewiesen.

Der Aufsteiger sowie die drei direkten Absteiger stehen kurz vor dem Saisonende in der 2. Frauen-Bundesliga Süd bereits fest, einzig der Relegationsplatz ist noch nicht sicher vergeben. Diesen verlassen würde am letzten Spieltag gern die U20 der TSG, die dazu bei den Würzburger Kickers einen Sieg benötigt und zudem darauf hoffen muss, dass das Nachwuchsteam von Eintracht Frankfurt nicht gegen den FC Bayern München gewinnt. „Wir müssen unser Spiel auf jeden Fall gewinnen, alles andere haben wir nicht mehr in der eigenen Hand“, weiß auch U20-Trainer Siegfried Becker vor dem anstehenden Saisonfinale in Würzburg. „Es war im Saisonverlauf bereits abzusehen, dass es in der Tabelle richtig eng zugehen würde und am Ende sogar das Torverhältnis entscheidend sein könnte. Ich würde mir natürlich wünschen, dass wir kurz vor Schluss noch die Plätze mit den Frankfurterinnen tauschen.“ Da die Hoffenheimerinnen ihr Torverhältnis am vergangenen Wochenende gegen den 1. FFC Niederkirchen nochmal aufbesserten, würde der Becker-Elf bei einem Sieg in Würzburg auch ein Unentschieden der Frankfurterinnen für den endgültigen Klassenerhalt reichen.

An der Endplatzierung der Würzburger Kickers wird sich am letzten Spieltag hingegen nichts mehr ändern. Mit bisher elf Punkten aus 15 Spielen werden die Würzburgerinnen als Tabellenvorletzter nach nur einem Jahr in Deutschlands zweithöchster Spielklasse wieder in die Regionalliga absteigen. Das Hinspiel gegen Würzburg gewann die TSG im heimischen Stadion durch einen Doppelpack von Mayalu Rausch mit 2:1 (2:0). Für den Aufsteiger traf dabei Medina Desic, die mit acht Saisontoren Würzburgs gefährlichste Angreiferin ist. An der personellen Situation der Hoffenheimerinnen wird sich im Vergleich zum Spiel gegen Niederkirchen wahrscheinlich kaum etwas ändern, neben den vier Langzeitverletzten werden der U20 auch Neele Beck und Sophie Riepl weiterhin fehlen. Das Duell mit den Würzburger Kickers wird am Sonntag ab 14 Uhr live auf Soccerwatch.tv gestreamt.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben