Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
FRAUEN
10.09.2020

Paulina Krumbiegel: „Auf dem richtigen Weg“

Für Paulina Krumbiegel hat das zweite Jahr in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga mit einem Startelfeinsatz in Potsdam und einer dicken Überraschung begonnen. Für die anstehenden EM-Qualifikationsspiele der DFB-Frauen soll sich die 19-Jährige auf Abruf bereithalten. Im Interview spricht sie über die Nominierung, den Saisonstart und das anstehende Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am Sonntag (14 Uhr, live auf DFB-TV und Magenta Sport).

Hallo Pauli, der Saisonstart lief mit der 1:3-Niederlage in Potsdam nicht besonders erfolgreich. Was hättet ihr besser machen müssen?

„Im Grunde war es ein ausgeglichenes Spiel. Wir haben das Kämpferische sehr gut angenommen und haben uns von der physischen Stärke der Potsdamerinnen nicht beeindrucken lassen. Bis zum Schlusspfiff haben wir uns voll reingehängt, gereicht hat es dann leider trotzdem nicht, weil wir unsere Tore nicht gemacht haben. Potsdam war einfach effizienter.“

Wie habt ihr die Niederlage verarbeitet?

„Wir hatten uns viel vorgenommen, gerade weil das erste Spiel immer wichtig für den Kopf und die Stimmung ist. Den Saisonstart hatten wir uns anders vorgestellt, aber schon am Montag war das für alle abgehakt und wir konzentrieren uns nun auf das nächste Spiel.“

Im ersten Heimspiel wartet ein harter Brocken: Der VfL Wolfsburg wird zu Gast sein.

„Das wird ohne Frage eine riesige Herausforderung. Wir bereiten uns aber ganz normal auf die Begegnung vor, analysieren den Gegner und überlegen uns einen Plan, was wir dem am besten entgegensetzen können. Die Motivation ist hoch und wir werden alles geben, um vielleicht etwas mitzunehmen. Aber Wolfsburg ist ein absolutes Top-Team, auch wenn die Saison noch jung ist und man nicht genau weiß, wie stark sie dieses Mal sein werden. Ich freue mich auf das Spiel, wir werden sehen, wo wir stehen.“

Die Partie wird im Dietmar-Hopp-Stadion wird vor gut 200 Zuschauern stattfinden. Macht das die Rückkehr ins heimische Stadion besonders schön?

„Ja, das ist schon toll. Wir haben jetzt einige Spiele ohne Zuschauer hinter uns und schon in Potsdam hat man gemerkt, wie schön es ist, wenn wieder mehr Stimmung auf den Rängen ist. Wir schätzen uns sehr glücklich, dass wir jetzt auch im Dietmar-Hopp-Stadion wieder ein paar Zuschauer begrüßen dürfen.“

Nach dem 2. Spieltag steht eine Länderspielpause an. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat dich für die anstehenden EM-Qualifikationsspiele erstmals in den erweiterten Kader berufen.

„Das hat mich schon sehr überrascht, aber natürlich im positiven Sinne. Ich sehe das vor allem als Zeichen, dass ich auf dem richtigen Weg bin und das ist schön zu wissen. Mein Fokus liegt aber weiterhin erstmal darauf, mich hier im Verein festzusetzen und zu etablieren.“

Für dich steht das zweite Jahr in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga an. Was hast du dir vorgenommen?

„Die erste Saison war für mich erstmal schwierig, weil ich anfangs lange verletzt war und dann braucht man schon etwas Zeit, um rein zu finden. Jetzt war ich die komplette Vorbereitung dabei, bin fit und hoffe viel Spielzeiten zu bekommen und meine Entwicklung voranzutreiben.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben