Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
FRAUEN
30.09.2019

U20 überzeugt gegen Gladbach

Im Duell mit Bundesliga-Absteiger Borussia Mönchengladbach sicherte sich die U20 der TSG am Samstagnachmittag drei Punkte. Beim 3:1 (0:1) vor heimischer Kulisse gerieten die Hoffenheimerinnen durch einen Elfmeter in Rückstand (11.), doch in der Schlussphase belohnte sich die U20 durch ein Eigentor der Gäste (73.) sowie Kopfballtreffer von Sonja Merazguia (79.) und Laura Haas (89.) für eine gute Leistung.

Am vergangenen Wochenende siegte die U20 beim 1. FC Saarbrücken, mit dem Auftritt ihres Teams zeigten sich Siegfried Becker und Lena Forscht jedoch nicht ganz zufrieden. Ein großes Lob sprach das Trainerduo seiner Mannschaft hingegen nach dem 3:1-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach aus: „Wir sind wirklich stolz auf die Leistung, die jede einzelne am Samstag auf dem Platz gezeigt hat. Einmal mehr hat unsere Mannschaft eine tolle Moral bewiesen und sich am Ende auch verdient belohnt.“ Dabei startete die Partie gegen den Bundesliga-Absteiger für die U20 der TSG unglücklich. Schon nach elf Minuten bekamen die Gäste einen fragwürdigen Elfmeter zugesprochen, den Isabel Schenk zur Führung verwandelte. Der Treffer spielte Gladbach in die Karten, denn im Ensinger Stadion stellten die Gäste eine kompakte Defensive, im Vorwärtsgang sollte mit langen Bällen und schnellem Umschalten der Torerfolg gelingen. „Gladbach konnte mit der Führung noch weniger in die Offensive investieren“, so Becker und Forscht. „Das hat es uns natürlich noch schwerer gemacht, auf engem Raum hat uns zu oft die Präzision im Spiel nach vorne gefehlt.“ Jeweils einen guten Distanzschuss verzeichneten beide Teams noch vor der Halbzeit. Erst rettete TSG-Torhüterin Ann-Kathrin Dilfer mit einer Glanzparade nach einem Abschluss von der Strafraumkante (20.), Noelle Maier traf aus 18 Metern nur das Lattenkreuz (40.).

Noch mehr Zielstrebigkeit und Siegeswillen brachte die U20 dann nach der Pause auf den Rasen. Die Hoffenheimerinnen waren vor heimischer Kulisse das deutlich aktivere Team, Gladbach beschränkte sich fast ausschließlich auf das Verteidigen. „Es hat sich gezeigt, dass die Spielerinnen die Inhalte aus dem Training auch mit in die Spiele nehmen“, freute sich das U20-Trainerduo. „Wir haben viele Dinge umgesetzt, die wir uns in unserem Matchplan vorgenommen hatten.“ In der Schlussphase belohnte sich die TSG dann auch für die überzeugende Leistung. Beim Ausgleich hatte die U20 noch Glück, denn Isabel Schenk lenkte einen Eckball von Janina Müller ins eigene Tor (73.). Sechs Minuten später traf Sonja Merazguia zur Führung. Eine Flanke von Donata von Achten köpfte die Angreiferin zum 2:1 in die Maschen.  Kurz vor Schluss sorgte Laura Haas für die Entscheidung, als sie nach einer Hereingabe von Janina Müller mit dem Kopf zur Stelle war (89.). „Unsere junge Mannschaft ist auf einem richtig guten Weg“, resümierten Becker und Forscht. Am kommenden Wochenende pausiert die 2. Bundesliga, am 13. Oktober (11 Uhr) geht es für die TSG zur U20 des FC Bayern München.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben