Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
FRAUEN
26.10.2018

U20 in Meppen gefordert

Für die U20 steht am Wochenende die nächste lange Auswärtsfahrt an. Die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht trifft am Sonntag (11 Uhr) auf den SV Meppen. Gegen den Tabellenfünften liegt der Fokus der TSG vor allem darauf, im Vergleich zum vergangenen Spiel gegen Essen wieder überzeugender aufzutreten.

Siegfried Becker und Lena Forscht über…

…den Gegner.

„Es ist das erste Duell mit dem SV Meppen, doch ganz unvorbereitet gehen wir nicht ins Spiel. Wir wissen, dass uns ein technisch versierter und taktisch variabler Gegner erwartet. Meppen hat eine gestandene Zweitliga-Mannschaft, die auch physisch stark ist. Mit diesen Qualitäten wäre der SV Meppen sicherlich ein Aufstiegskandidat, auch wenn die Ergebnisse bisher noch nicht so gestimmt haben.“

…das Personal.

„Dana Leskinen fällt für die Partie am Wochenende voraussichtlich mit Knieproblemen aus. Auch Sophie Riepl, Annika Köllner, Katharina Naschenweng und Ann-Kathrin Dilfer sind noch verletzt. Donata und Luca von Achten stehen uns ebenfalls nicht zur Verfügung. Der Einsatz von Lisann Kaut ist fraglich.“

…die sportliche Situation.

„Wir haben die Partie gegen die SGS Essen aufgearbeitet. Unsere Situation ist im Grunde verrückt, denn trotz des Siegs haben wir viel Kritik geübt und waren enttäuscht über die Leistung. Aber wir sind nun mal eine Ausbildungsmannschaft, in der nicht nur die Ergebnisse zählen, sondern auch die Entwicklung. Die Spielerinnen waren ebenfalls sehr selbstkritisch und entsprechend konzentriert und gierig waren sie in dieser Trainingswoche. Beim SV Meppen wartet die nächste schwere Aufgabe auf uns, die wir auf jeden Fall besser lösen wollen. Zwar streben wir in Meppen auch Punkte an, doch der Fokus liegt darauf, dass wir wieder besser auftreten.“

Die bisherigen Duelle:

Die Partie am Sonntag ist das erste Aufeinandertreffen zwischen der TSG und dem SV Meppen. Dabei ist der Gegner der U20 ein echtes Urgestein in der 2. Bundesliga. In der Saison 2003/2004 stieg der SV Victoria Gersten, der ab der 2010 als SV Meppen weiterspielte, in die zweithöchste Spielklasse auf. In der vergangenen Saison belegte Meppen in der 2. Bundesliga Nord den dritten Platz.

Die Form des Gegners:

Der SV Meppen stellt derzeit die beste Offensive der 2. Bundesliga. 17 Treffer erzielten die Emsländerinnen in den bisher sechs Saisonspielen. Allein sechs Tore gehen auf das Konto von Angreiferin Jalila Dalaf, die damit die Liste der Torschützinnen anführt. Mit zehn Punkten belegt Meppen den fünften Tabellenplatz, zuletzt trennte sich der Gegner der U20 mit einem Unentschieden vom FSV Gütersloh (2:2). Zwei Niederlagen gegen den 1. FC Saarbrücken und den 1. FC Köln stehen drei deutliche Siege gegen den FF USV Jena, den BV Cloppenburg und den FSV Hessen Wetzlar gegenüber.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben