Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
14.04.2013

Frauen: Hoffenheim feiert klaren Sieg über Würzburg

Sommer, Sonne, Sieg. In der 2. Bundesliga Süd feierte 1899 Hoffenheim den 14. Saisonsieg. Am 17. Spieltag setzte sich die Mannschaft um Cheftrainer Jürgen Ehrmann mit 5:0 (2:0) gegen den ETSV Würzburg durch. Für die TSG waren Sabine Stoller, Annika Eberhardt, Mana Iwabuchi und Martina Moser mit einem Doppelpack erfolgreich.

Mit drei Änderungen begann Hoffenheim bei sommerlichen Temperaturen im Dietmar-Hopp-Stadion. Der Tabellenzweite übernahm das Spielgeschehen von Beginn an und übte Druck auf die zunächst sicher stehende Defensive der Gäste aus. Die erste Chance hatte Iwabuchi mit einem Schuss aus 18 Metern. Bis zum 16er kombinierte sich Hoffenheim mit vielen Doppelpässen und Direktspiel durch die gegnerischen Reihen, hatte aus dem Spiel heraus aber wenige Chancen. Der verdiente Führungstreffer fiel nach knapp 20 Minuten nach einer Standardsituation. Stephanie Breitner entschied sich für die flache Eckballvariante. In der Mitte startete Stoller und vollendete zum 1:0 (19. Minute). Das Spiel verlagerte sich nun ausschließlich in die Hälfte der Gäste, 1899 erarbeitete sich viele Möglichkeiten. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld konterten die Gastgeberinnen Würzburg klassisch aus. Den Pass in die Tiefe von Iwabuchi erlief Moser, legte quer zu Eberhardt, die den Ball zum 2:0 über die Linie schob (26.). Die Kraichgauerinnen ruhten sich nicht auf der Führung aus, sondern spielten weiter munter nach vorne. Moser hatte noch zwei gute Möglichkeiten mit einem Linksschuss, den Torhüterin Alexandra Hetterich gut parierte, und einem Kopfball. Würzburg sah die gegnerische Hälfte nur selten und verlor in der 38. Minute Toptorschützin Julia Manger, die verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.

Auch nach der Pause ging das Spiel auf ein Tor weiter, Hoffenheim hatte einige Torchancen und sollte noch drei Tore erzielen. Zunächst traf Eberhardt nach einer Stocherei im Fünfmeterraum aber den Pfosten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit vergaßen die Gastgeberinnen den Torabschluss ein wenig, spätestens nach dem 3:0 hatte Würzburgs Torhüterin aber wieder einiges zu tun. Moser gelang in der 58. Minute mit dem schönsten Tor des Tages das 3:0, das sie mit einem gezirkelten Linksschuss ins obere Toreck erzielte. Kurz darauf folgte der vierte Treffer, den Iwabuchi freistehend vor dem Tor mit dem Kopf markierte (64.). Den vierten Gegentreffer nach einem Distanzschuss von Moser verhinderte für Würzburg zunächst die Latte, nach 74 Minuten traf die Schweizer Nationalspielerin nach Vorarbeit von Breitner aber zum 5:0. Die eingewechselte Jennifer Schlee hatte noch das 6:0 auf dem Fuß, scheiterte aber an Torhüterin Hetterich. Janina Meißner, ebenfalls eingewechselt, traf aus 25 Metern die Latte.

Nach dem spielerisch guten Auftritt und dem verdienten Sieg gegen Würzburg bleibt Hoffenheim mit nunmehr 43 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Der 1. FC Köln besiegte den 1. FC Saarbrücken mit 3:1 und liegt weiterhin zwei Zähler vor der TSG. Am kommenden Wochenende spielen die Hoffenheimerinnen erneut zu Hause. Am 21. April um 14 Uhr ist die zweite Mannschaft des FC Bayern München zu Gast im Ensinger Stadion St. Leon.

Team II verliert in München

In der Regionalliga Süd musste die zweite Mannschaft eine Niederlage einstecken. Beim FFC Wacker München verlor Hoffenheim mit 1:2 (1:0) und rutschte auf den dritten Tabellenplatz ab. Allerdings haben die Kraichgauerinnen ein Spiel weniger als München und Tabellenführer Weinberg. In München ging die TSG eine Minute vor der Pause durch Judith Steinert in Führung, musste kurz nach dem Seitenwechsel aber den ersten Gegentreffer hinnehmen. Der Siegtreffer gelang den Münchnerinnen 20 Minuten vor Schluss.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben