Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
17.09.2012

Frauen II: Erster Punktverlust gegen Memmingen

In der Regionalliga Süd musste 1899 Hoffenheim die ersten Punkte liegen lassen und trennte sich von Mitaufsteiger FC Memmingen 3:3 (2:1). In der ersten Halbzeit trafen Marisa Ettner und Leonie Keilbach für die Gastgeberinnen, den Ausgleich erzielte Anne Fühner in der letzten Spielminute.

Gegen den bis vor dem Spiel Tabellenletzten hatte sich die Mannschaft das Ergebnis als Tabellenführer sicher anders vorgestellt. Mit dem Rückenwind von zwei deutlichen Siegen in den ersten beiden Saisonspielen ging Hoffenheim auch die Partie gegen Memmingen an. Zwar hatten die Kraichgauerinnen das Spielgeschehen im Griff und spielten fast ausschließlich auf ein Tor, traf am und um den Strafraum herum aber immer wieder auf die harte, aber nicht unfaire Spielweise der robusten Allgäuerinnen. Schiedsrichterin Susanne Luft musste viele kleine Nicklichkeiten abpfeifen, verzichtete zunächst aber darauf, die Spielerinnen mit einer Gelben Karte zu verwarnen. Der FCM, der in den ersten beiden Spielen zwölf Gegentore hinnehmen musste, hielt das 0:0 bis zur zwölften Minute. Dann bediente Lina Bürger auf Höhe des 16ers mit einer feinen Einzelaktion Marisa Ettner, die sich die Chance nicht entgehen ließ und die verdiente Führung erzielte. Hoffenheim spielte weiter munter nach vorne, Memmingen unterband die Spielzüge weiterhin mit vielen Fouls und agierte in den wenigen Aktionen nach vorne mit langen Bällen. Ein solcher fand nach 22 Minuten Karin Hiebinger in der Spitze, die nach der ersten Offensivaktion für Memmingen zum 1:1 traf. Nach einem Zusammenprall musste Jana Gramlich nach einer halben Stunde ausgewechselt werden. Für sie kam Leonie Keilbach ins Spiel. Sieben Minuten nach ihrer Einwechslung gelang der besten Torschützin Hoffenheims per Abstauber die erneute Führung.

Die Gäste schienen zu spüren, dass für sie mehr drin war, als in den Partien zuvor. Zwar ließen sie das Hauptaugenmerk darauf, das eigene Tor zu verteidigen. Dies machte Memmingen aber geschickt, Hoffenheim kam kaum noch zu guten Torchancen. Das Konterspiel des FCM funktionierte dagegen hervorragend. Mit einem Doppelschlag in der 71. und 73. Minute drehte Memmingen das Spiel. Zunächst traf Selina Marz zum Ausgleich, ein weiterer Konter, den Tanja Romert abschloss, brachte die 3:2-Führung der Gäste. Hoffenheim rannte in der Folge an und wollte unbedingt einen Punkt retten. Mit etwas Glück, aber dennoch verdient, gelang dies in der 90. Minute. Ein Schuss von Anne Fühner wurde unhaltbar für FCM-Torhüterin Esra Demirel abgefälscht und schlug im Tor ein.

„Es war uns klar, dass nicht alle Spiele so laufen würden wie bisher. In der Defensive waren wir aber nicht immer aufmerksam genug. Memmingen hat gut dagegen gehalten“, waren die Worte von Trainer Siegfried Becker nach dem ersten Punktverlust der Saison. Am kommenden Sonntag, 23. September steht für Hoffenheim ein schweres Auswärtsspiel beim punktgleichen SV 67 Weinberg an. Anpfiff zur Partie am vierten Spieltag ist um 14 Uhr in Weinberg.

In der B-Juniorinnen-Bundesliga hat 1899 Hoffenheim nach der Niederlage beim SC Freiburg wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am vierten Spieltag setzten sich die Kraichgauerinnen klar mit 6:1 gegen Eintracht Frankfurt durch. Den Bericht zum Spiel gibt es hier.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben