Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
12.11.2010

2. Frauen-Bundesliga: 1899 will zurück in die Erfolgsspur

Die Bayern kommen. Nach zwei Spieltagen ohne Dreier empfängt 1899 Hoffenheim am 13. Spieltag der 2. Frauen-Bundesliga den FC Bayern München 2. Die Münchnerinnen feierten zuletzt zwei deutliche Siege gegen Frankfurt und Sand (6:2 und 4:1) und sind damit erster Verfolger des Spitzentrios.

Hoffenheim dagegen beendete die Hinrunde mit einem 1:1-Remis in Crailsheim und musste zum Rückrundenauftakt in Sindelfingen eine 1:2-Niederlage einstecken. Damit beträgt der Vorsprung der Kraichgauerinnen als Tabellendritter (24 Zähler) fünf Punkte auf München. Um sich weiter Luft auf die Konkurrenz zu verschaffen, will 1899 wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.

Die Münchnerinnen gelten als offensivstark, 34 geschossene Tore sprechen für sich und sind nach Freiburg und Köln der dritthöchste Wert der Liga. Hoffenheim hat acht Treffer weniger erzielt, dafür aber nur elf Gegentore kassiert. Die Bayern mussten den Ball schon 22 Mal zum Mittelpunkt tragen. Erste Priorität hat also die Defensive.

Jürgen Ehrmann muss dabei weiterhin auf die Langzeitverletzte Torjägerin Susanne Hartel verzichten. Auch die Einsätze von Chantal Fuchs und Selina Hünerfauth sind noch nicht möglich. Hinter Christine Schneider, die nach ihrer Verletzung gegen Sindelfingen erstmals wieder auf dem Feld stand, steht noch ein Fragezeichen.

Im Hinspiel in München gab es ein leistungsgerechtes 1:1-Unentschieden. Anpfiff zum 13. Spieltag ist am kommenden Sonntag um 14 Uhr im Ensinger-Stadion in St. Leon.

Oberliga: 1899 Hoffenheim - Hegauer FV

Kampf um Platz eins

Spitzenspiel in der Oberliga. Am neunten Spieltag empfängt 1899 Hoffenheim den Hegauer FV. Hoffenheim belegt mit 22 Punkten den Platz an der Sonne, Hegau liegt mit nur einem Zähler Rückstand aber in Lauerstellung. Eine Vorentscheidung wird sicher noch nicht fallen. Bei einem Sieg würde 1899 die Weichen aber definitiv auf Meisterkurs stellen und wichtige Punkte sammeln.

28 Tore hat das Team des Trainergespanns Claudia Guthier-Boeuf und Nico Lindauer erzielt, allein 15 davon gehen auf das Konto des Sturmduos Antje Scheerer und Donata Schilliro. Beide werden sich das Spitzenspiel allerdings von außen ansehen müssen. Beim Spiel in Faurndau am vergangenen Wochenende verletzten sich die Stürmerinnen - ein Einsatz ist ausgeschlossen.

Noch treffsicherer als die beiden Hoffenheimerinnen ist Luisa Radice und die spielt beim Hegauer FV. Elf der insgesamt 40 Hegauer Treffer markierte Radice in dieser Saison. Das Ziel der Hoffenheimerinnen ist klar: drei Punkte und den Vorsprung auf den schärfsten Konkurrenten ausbauen.

Anstoß zum Heimspiel gegen den Hegauer FV ist am kommenden Sonntag um 12 Uhr.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben