Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
MäNNER
14.10.2022

TSG feiert deutlichen Erfolg auf Schalke

Perfekter Start ins Wochenende: Die TSG Hoffenheim hat am Freitagabend 3:0 (2:0) beim FC Schalke 04 gewonnen. Robert Skov erzielte zwei Treffer vom Elfmeterpunkt (11./59.), zudem traf Munas Dabbur kurz vor dem Pausenpfiff. Durch den Sieg hat die TSG nun 17 Zähler auf dem Konto. Bereits am Dienstag treffen beide Vereine in der zweiten Runde des DFB-Pokals aufeinander, dann jedoch in der PreZero Arena.

Ausgangslage

Die TSG Hoffenheim ging als Tabellensiebter mit 14 Punkten in den zehnten Spieltag. Der FC Schalke 04 stand vor dem Anpfiff mit sechs Zählern auf dem 16. Rang.

Aufstellung

Im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen den SV Werder Bremen veränderte Cheftrainer André Breitenreiter seine Startelf auf einer Position. Georginio begann im Sturm für den angeschlagenen Andrej Kramarić.

Zahl des Spiels 10

Die beiden Treffer in der ersten Hälfte waren bereits die die Tore Nummer neun und zehn in den ersten 45 Minuten in dieser Saison. Einzig der FC Bayern München (17) ist in dieser Kategorie noch besser.

Szene des Spiels

Kurz vor dem Pausenpfiff bekam Schalke 04 eine Ecke zugesprochen. Simon Terodde köpfte aufs Tor, Oliver Baumann konnte parieren – und reagierte geistesgegenwärtig. Der TSG-Keeper machte sofort einen perfekten Abschlag auf Georginio. Der Franzose behaupte sich im Eins-gegen-Eins und setzte Munas Dabbur ein. Der Stürmer schlenzte den Ball mit dem rechten Fuß ins Eck, traf zum 2:0 für die TSG und entschied damit wohl die Partie.

Premiere des Spiels

Vor der Partie beim FC Schalke 04 hatte Robert Skov noch keinen Elfmeter in der Bundesliga geschossen. Am Freitag trat er – nach zweimaliger Intervention des VAR – gleich zweimal an und verwandelte beide Strafstöße eiskalt mit dem Vollspann im rechten Eck, so dass Keeper Alexander Schwolow ohne Chance blieb.

Ausblick

Bereits am Dienstag treffen beide Vereine erneut aufeinander. In der zweiten Runde des DFB-Pokals empfängt die TSG die Schalker um 20.45 Uhr in der PreZero Arena. Wiederum vier Tage später ist in der Bundesliga dann der FC Bayern München (Samstag/15.30 Uhr) zu Gast.

Schema

Aufstellungen:

FC Schalke 04: Schwolow – Brunner (46. Aydin), Greiml, Yoshida, Ouwejan – Krauß, Kral – Drexler (70. Larsson), Mollet, Bülter – Terodde (70. Karaman)

TSG Hoffenheim: Baumann – Ozan Kabak, Vogt, Nsoki – Skov (88. Quaresma), Geiger (65. Rudy), Angeliño – Prömel, Baumgartner (75. Stiller) – Georginio (88. Becker), Dabbur (75. Bruun Larsen)

Tore: 0:1 Skov (11. /Foulelfmeter), 0:2 Dabbur (45.+2), 0:3 Skov (59./Handelfmeter)

Der Spielfilm

11. Min.

Die frühe Führung

Start nach Maß: Baumgartner wird zu Fall gebracht im Strafraum. Der Videobeweis meldet sich und es gibt den Elfmeter. Skov tritt an und hämmert den Ball ins rechte Eck. Schwolow hat keine Chance.

20221014 sap tsg hoffenheim schalke3
23. Min.

Georginio hat den zweiten Treffer auf dem Fuß

Ein Konter muss eigentlich zum zweiten Tor führen. Baumgartner dribbelt unbedrängt 50 Meter aufs Schalker Tor zu und legt dann quer auf Georginio. Der schießt mit rechts jedoch übers Tor.

30. Min.

Beinahe der Ausgleich

Ganz viel Glück für die TSG: Erst trifft Mollet mit links von der Strafraumkante nur den Innenpfosten, dann versucht es Ouwejan beim Nachschuss, aber Baumann rettet irgendwie mit den Füßen.

41. Min.

Dabbur im Pech

Die nächste Chance auf den zweiten Treffer. Dabbur zieht von links mit einer schönen Bewegung in die Mitte. Schwolow hält den Schuss im kurzen Eck zunächst, lässt ihn dann aber durchrutschen. Auf der Linie ist der Keeper dann mit der Hand dran und verhindert den Einschlag.

45 + 2. Min.

Per Konter zum zweiten Treffer

Was für ein mustergültiger Konter. Baumann fängt einen Terodde Kopfball, schaltet sofort um und spielt einen traumhaften Abschlag auf Georginio, der setzt sich im Zweikampf durch und hat dann die Übersicht für Dabbur. Der Stürmer legt sich den Ball zurecht und schlenzt ihn ins lange Eck.

20221014 sap tsg hoffenheim schalke11
56. Min.

Zweites Mal Aluminium

Nach einer Ecke wird es brandgefährlich. Bülter setzt sich am ersten Pfosten durch und köpft aufs Tor, der Ball prallt an den linken Pfosten. Glück gehabt.

59. Min.

Skov mit dem Doppelpack

Wieder übernimmt Skov die Verantwortung, wieder schießt der Däne nach rechts, wieder ist Schwolow im richtigen Eck, aber wieder trifft Skov mit dem Vollspann.

20221014 sap tsg hoffenheim schalke12
83. Min.

Fast das vierte Tor

Und doch nochmal die Großchane zum 4:0. Angeliño legt nach einer Prömel Flanke ab für Georginio, doch der findet seinen Meister in Schwolow.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben