Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
FRAUEN
14.10.2021

TSG unterliegt Arsenal

Am 2. Spieltag der UEFA Women's Champions League-Gruppenphase kassierte die TSG beim FC Arsenal London eine 0:4-Niederlage. Im ersten Durchgang geriet das Team von Chef-Trainer Gabor Gallai unglücklich durch einen Elfmeter in Rückstand (21.), kurz vor der Pause erhöhte der englische Tabellenführer auf 2:0 (45.+2). Die zweite Halbzeit begann mit der Vorentscheidung (52.), die Hoffenheimerinnen kämpften anschließend tapfer weiter, in der Offensive fehlten aber Durchschlagskraft und das nötige Quäntchen Glück. In der Schlussphase sorgte Arsenal für den Endstand (86.).

Taktik & Personal:

Das erste Auswärtsspiel in der Gruppenphase der UEFA Women's Champions League: Nach dem Top-Spiel beim FC Bayern München und vor dem Duell mit dem VfL Wolfsburg reiste die TSG zum englischen Tabellenführer FC Arsenal. Während die Hoffenheimerinnen durch den 5:0-Erfolg gegen HB Køge in der Auftaktpartie mit Rückenwind in den zweiten Spieltag gingen, hatte Arsenal zum Start in die Gruppenphase eine deutliche Niederlage kassiert (1:4). Für das Duell mit den Engländerinnen nahm Chef-Trainer Gabor Gallai im Vergleich zur Partie beim FC Bayern München drei Änderungen in der Anfangsformation vor. Für Franziska Harsch, Gia Corley und Luana Bühler begannen Chantal Hagel, Sarai Linder und Laura Wienroither, taktisch agierte die TSG im 4-3-3. Jana Feldkamp rutschte dabei neben Michaela Specht zurück in die Innenverteidigung, Nicole Billa besetzte die offensive Position im zentralen Mittelfeld vor Fabienne Dongus und Chantal Hagel.

Die Partie im Londoner Meadow Park startete ausgeglichen, die erste gute Chance des Spiels gehörte den Hoffenheimerinnen, doch ein Schuss von Tine De Caigy segelte knapp über das Tor (8.). Anschließend kamen die Gastgeberinnen besser in die Partie, immer wieder zeigte sich nun die enorme Offensivstärke des englischen Tabellenführers. Mehrfach kombinierte sich Arsenal bis in den Strafraum der TSG, gefährliche Torabschlüsse konnte sich das Heimteam dennoch nicht erarbeiten. Einen Foulelfmeter nutzten die Gastgeberinnen schließlich zur Führung (21.) Mit zunehmender Dauer des ersten Durchgangs erarbeitete sich auch die TSG wieder zunehmend Spielanteile, blieb aber ohne wirklich gute Torchance. Auf der Gegenseite schlug Arsenal kurz vor der Pause erneut eiskalt zu (45.+2).

Mit Gia Corley für Tine De Caigny begann der zweite Durchgang, die TSG blieb trotz Zwei-Tore-Rückstand mutig und engagiert. Immer wieder ließen die Hoffenheimerinnen den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen, allerdings fehlten dann meist im Offensivspiel die letzte Präzision und die nötige Durchschlagskraft gegen einen konsequent verteidigenden Gegner. Arsenal kombinierte sich hingegen oft schnell und zielstrebig nach vorne und war so auch im weiteren Spielerverlauf das deutlich torgefährlichere Team. Der Treffer zum 3:0 (52.) blieb dennoch zunächst der einzige erfolgreiche Torabschluss, im Anschluss kam auch die TSG zur ein oder anderen Strafraumszene, ihre Chancen nutzten die Hoffenheimerinnen aber nicht. Kurz vor Schluss erhöhte Arsenal sogar noch auf 4:0 (86.). 

Der Spielfilm

8

Richtig gute Chance für die TSG! Michaela Specht schlägt aus dem Halbfeld einen Ball auf die startende Jule Brand, die in Strafraumnähe nochmal per Kopf für Tine De Caigny ablegt. Die Belgierin zieht mutig direkt volley ab, der wuchtige Schuss geht knapp über das Tor.

21

0:1. Arsenal geht durch einen Elfmeter in Führung. Schiedsrichterin Stephanie Frappart entscheidet bei einem Zweikampf zwischen Michaela Specht und Bethany Mead auf Foul und Kim Little schiebt den Ball vom Punkt ins rechte Eck.

45 + 2

0:2 - Katie McCabe bringt von der linken Seite eine scharfe Flanke in den Strafraum, wo Vivianne Miedema hochsteigt und per Kopf die freistehende Tobin Heath bedient, die den Ball aus kurzer Distanz an Tufekovic vorbei bugsiert. 

52

Und der dritte Arsenal-Treffer. Bethany Mead knallt den Ball von der Strafraumkante nach einem Pass von der rechten Seite direkt aufs Tor, Martina Tufekovic pariert den Schuss unter die Latte zwar mit den Fingerspitzen, doch das Leder fällt direkt vor die Füße von Vivianne Miedema, die den Ball nur noch über die Linie drücken muss. 

62

Jetzt auch mal wieder die TSG! Nach einem guten Dribbling bringt Jule Brand den Ball von der Grundlinie vor das Tor, Sarai Linder bekommt freistehend mit dem Kopf nicht genug Druck hinter den Ball, sodass der Abschluss deutlich drüber geht. 

71

Schade! Nach einem Pass von Fabienne Dongus kommt Jule Brand von rechts zum Flanken, im Zentrum wird die Hereingabe abgefälscht und trudelt am langen Pfosten vorbei.

72

Direkt die nächste Chance! Einen Kopfball von Sarai Linder nach einer Billa-Ecke klärt Katie McCabe auf der Linie.

75

Das gibt's doch nicht! Gia Corley steckt durch zu Jule Brand, die aus zwölf Metern an Arsenals Schlussfrau Manuela Zinsberger scheitert. 

86

0:4. Katie McCabe schlägt einen Eckball in den Strafraum, am kurzen Pfosten läuft Leah Williamson freistehend ein und köpft das Leder zum vierten Arsenal-Treffer in die Maschen. 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben