Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
FRAUEN
01.10.2021

Gabor Gallai: „Ein Monat, der es in sich hat“

Frankfurt, Køge, München, Arsenal und Wolfsburg: Fünf spannende Duelle warten in den kommenden zwei Wochen auf die TSG. Zum Auftakt empfängt die Mannschaft von Chef-Trainer Gabor Gallai am Samstag (16 Uhr) den Tabellendritten Eintracht Frankfurt im Dietmar-Hopp-Stadion in Hoffenheim. Tickets für die Partie gibt es im Online-Shop, das Duell wird live auf Magenta Sport übertragen.

Chef-Trainer Gabor Gallai über…

…den Einzug ins Pokal-Achtelfinale.

„Im Spiel gegen die Würzburger Kickers konnte man einige Trainingseinhalte wiedererkennen, wir waren deshalb in der Spielanlage sehr variabel und dynamisch. Entsprechend waren wir mit dem Auftritt auch zufrieden. Den letzten Ball haben wir manchmal nicht sauber genug gespielt, sonst hätten wir noch die ein oder andere Chance mehr kreiert und unsere Angriffe zu mehr Toren genutzt. Gerade die Spielerinnen, die noch nicht so viel Einsatzzeit hatten, konnten wieder einige Minuten sammeln und sich zeigen, das tat ihnen auf jeden Fall gut.“

…die anstehenden zwei Wochen.

„Der Oktober ist ein Monat, der es definitiv in sich hat. Das werden anstrengende Wochen, in denen wir aber auch tolle Erfahrungen sammeln werden. Frankfurt und Køge werden uns zum Start bereits richtig fordern, dann kommen mit Bayern München, Arsenal und Wolfsburg drei absolute Bretter. Das sind Teams, die die Champions League gewinnen können. Wir freuen uns auf das, was auf uns zukommt, gerade weil wir auch einige bekannte Gesichter wiedersehen werden.“

…den nächsten Gegner.

„Eintracht Frankfurt will sich in dieser Saison den dritten Tabellenplatz sichern, das ist klar. Dazu hat sich das Team von Chef-Trainer Niko Arnautis im Sommer nochmal verstärkt. Frankfurt zeichnet sich durch hohe Qualität in der Offensive aus, viele Spielerinnen sind in der Lage, Tore zu schießen. Für beide Mannschaften kann das Spiel schon richtungsweisend sein. Wir haben in Essen Punkte liegengelassen und wollen nun vor heimischer Kulisse gegen einen direkten Konkurrenten natürlich einen Sieg einfahren. Das wird sicherlich schwer, aber das Ziel ist, in der Tabelle an der Eintracht vorbeiziehen.“

…das Personal.

„Isabella Hartig und Paulina Krumbiegel fallen aus, zudem sind ein paar Spielerinnen leicht angeschlagen, sie werden bis Samstag aber wieder mit an Bord sein.“

Die Form des Gegners:

Das Team von Eintracht Frankfurt ist mit drei Siegen in die Saison in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga gestartet und geht damit mit der Maximal-Ausbeute von neun Punkten als Tabellendritter ins Duell mit der TSG. Gegen den SC Sand feierte die Mannschaft von Chef-Trainer Niko Arnautis einen 2:1-Auftaktsieg, anschließend gewann die Eintracht auch knapp beim SC Freiburg (1:0) sowie beim 1. FC Köln (4:0). In der zweiten Runde des DFB-Pokal löste der Vorjahressechste am vergangenen Wochenende mit einem 5:0-Erfolg beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg das Achtelfinal-Ticket.

Die bisherigen Duelle:

Im Sommer trafen die TSG und Eintracht Frankfurt in einem Testspiel aufeinander, das die Hoffenheimerinnen durch einen Doppelpack von Tine De Caigny mit 2:1 (0:0) für sich entschieden. Auch in der Liga war das Team von Chef-Trainer Gabor Gallai gegen den derzeitigen Tabellendritten zuletzt erfolgreich: Vor heimischer Kulisse schlug die TSG die Frankfurterinnen mit 2:0 (2:0). Das Duell in der Hinrunde der vergangenen Saison endete hingegen torlos.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben