Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
AKADEMIE
06.09.2021

U15 startet mit Sieg / U16 gewinnt Derby

Am bundesligaspielfreien Wochenende feierten die Akademie-Teams von der U16 abwärts beachtliche Erfolge. Die U15 stürmte am ersten Spieltag der Regionalliga Süd direkt auf Platz eins, die U16 steht nach zwei Runden in der Oberliga mit voller Punktzahl da. Die U14 gewann einen Leistungsvergleich in Wieseck, die U13 hielt sich in der Sonderspielrunde schadlos. Die Ergebnisse im Überblick.

U23 | Regionalliga Südwest

TSG 1899 Hoffenheim II – SV Elversberg 1:2 (0:1) Bericht

U16 | B-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg

TSG 1899 Hoffenheim II – FC-Astoria Walldorf 5:1 (2:0)

Zweiter Sieg im zweiten Spiel – mit voller Punktzahl hat sich das Team von Trainer Carsten Kuhn durch den klaren Sieg im Derby auf Platz drei geschoben. „Das war eine starke Leistung und eine deutliche Steigerung gegenüber der Auftaktpartie“, lobte Kuhn, „vor allem was die Intensität und das Spiel nach vorne angeht.“ Bereits nach acht Minuten brachte Abba Camara nach Zuspiel von Hennes Behrens die TSG in Führung, Jamie Wähling erhöhte noch vor der Pause auf 2:0, die Vorarbeit leistete David Girmann (19.). Wähling legte nach dem Wechsel für Luigi Mignano zum vorentscheidenden 3:0 auf (51.), vier Minuten später stellte Tebo Gabriel nach Pass von Melvin Onos auf 4:0. „Die Jungs haben über weite Strecken heute auch sehr gut verteidigt“, sagte Kuhn. Fünf Minuten vor dem Ende kassierte sein Team zwar das 4:1, stellte aber durch Marlon Faß nach Vorarbeit Tiago Pollers den alten Abstand wieder her (80.). „An dieser Leistung wollen wir nächste Woche in Offenburg anknüpfen“, so Kuhn.

Hoffenheim: Hoxhaj – Gabriel, Poller, Behrens, Mlinaric, Savvidis (51. Onos), Camara (41. Baroudi), Bernsee Villiers, Mignano (51. Faß), Wähling, Girmann (78. Scheiermann).
Walldorf: Weinreuter – Hütter, Streich, Didaskalou, Noci (40.+3 Kilic), Helm, Käpplinger (41. Osmani), Marx, Walenta, Oeckler (41. Savarese), Malaj.
Tore: 1:0 Camara (8.), 2:0 Wähling (19.), 3:0 Mignano (51.), 4:0 Gabriel (55.), 4:1 Kilic (75.), 5:1 Faß (80.).

U15 | Regionalliga Süd

TSG 1899 Hoffenheim – Rot-Weiss Frankfurt 6:0 (3:0)

Auftakt nach Maß für das Team von Trainer Andreas Lässig, das beim Saisonabbruch 2020/21 auf Platz eins stand – und nun sofort dorthin zurückgekehrt ist. Metin Şen schnürte gegen die Rot-Weißen einen Dreierpack. „Wir wussten natürlich nicht so genau, wo wir stehen. Umso mehr freut es mich, dass die Jungs nicht nur einen klaren Sieg, sondern auch die Tore herrlich herausgespielt haben“, so Lässig. „Vor allem im Zweikampfverhalten und in der Laufbereitschaft haben sie gegenüber den jüngsten Vorbereitungsspielen noch einmal eine Schippe draufgelegt.“ Im ersten Durchgang trafen die Lässig-Schützlinge noch zwei Mal die Latte und hätten durchaus höher zur Pause führen können, im zweiten ließen sie die einzige Chance des Spiels zu, die aber keine Konsequenzen hatte. „Wenn wir die Partie noch ruhiger zu Ende bringen, können wir auch höher gewinnen. Aber für den Auftakt war das vollkommen in Ordnung.“

Hoffenheim: Kellput – Eckert (43. Avdic), Bouzelha, Mikrut, Tubic (46. Rega), Şen, Siutin, Saccento, Zbiri (66. Erlein), Owen, Hetemaj.
Frankfurt: Mujkovic – Akhouji, Glogic, Neziani, Zielinski, Glück (51. Hamouti), Gündogdu, Catovic, Bajraktarevic (51. Bernhardt), Silvestri (36. Sundaradeja), Lanaj (10. Ülker).
Tore: 1:0 Şen (20.), 2:0 Zbiri (30.), 3:0 Şen (35.), 4:0 Şen (40.), 5:0 Rega (49.), 6:0 Owen (62.).

U14 | Leistungsvergleich in Wieseck

Auch wenn am Ende sein Team als Gesamtsieger des Leistungsvergleichs hervorging, blieb Trainer Manuel Sanchez in seiner Bewertung nüchtern: „Ein Leistungsvergleich mit Licht und Schatten.“ Denn nach dem starken Auftaktsieg gegen RB Leipzig unterlag die U14 anschließend der gastgebenden TSG Wieseck. „Mit der Leistung gegen Leipzig sind wir zufrieden, wir haben viele Dinge umgesetzt, die wir trainiert haben, und die Jungs haben leidenschaftlich dagegen gehalten und mit viel Intensität gespielt. Gegen Wieseck haben wir leider nicht mehr so gut agiert und verdient verloren. Ich denke, dass wir aktuell noch viele Baustellen haben, die wir nun in den nächsten Wochen aufarbeiten müssen.“

TSG 1899 Hoffenheim – RB Leipzig 3:0

Die U14 verteidigte gut und leidenschaftlich und schaltete nach Ballgewinn immer sehr gut um. Mit Ball fehlten phasenweise noch Lösungen, das gute Leipziger Pressing zu überspielen. „Alles in allem sind wir aber sehr zufrieden mit dieser Leistung, vor allem vor dem Tor waren die Jungs sehr kaltschnäuzig“, so Sanchez.

TSG Wieseck – TSG 1899 Hoffenheim 2:1

„In den letzten Minuten nach dem Anschlusstreffer haben wir noch einmal Druck gemacht und sogar noch die Ausgleichschance gehabt“, so Sanchez. „Aber alles in allem war das aber zu wenig. Wir waren oft einen Schritt zu spät und haben gegen den Ball einfach zu viel zugelassen. Die Intensität war zu niedrig.“

U13 | Sonderspielrunde Süd/Südwest

SV Wehen Wiesbaden – TSG 1899 Hoffenheim 3:8
TSG 1899 Hoffenheim – 1.FC Saarbrücken 10:0

„Die Jungs haben beide Partien souverän gewonnen und viele der 18 Tore schön herausgespielt“, stellte U13-Coach Arne Stratmann seinem Team zum Auftakt der Sonderspielrunde Süd/Südwest ein gutes Zeugnis aus. „Zu Beginn waren sie noch etwas unkonzentriert in der Rückwärtsbewegung, in der Phase fingen wir auch die drei Gegentore im ersten Spiel“, so Stratmann. „Dann aber waren wir sehr konsequent im Spiel gegen den Ball und blieben ohne weitere Gegentore. Alles in allem kamen die Jungs zwar nicht ganz an ihre Leistungsgrenze ran, haben jedoch in vielen Situationen angedeutet, was in der Mannschaft steckt und schließlich beide Spiele deutlich gewonnen.“

Tore vs Wehen: Silitra (2), Schreiweis (2), Aćimović, Manduzio, Güven, Pinter.
Tore vs Saarbrücken: Josipovic (4), Schreiweis (2), Karakaya (2), Silitra, Uslu.

U12 | Freundschaftsspiel

TSG 1899 Hoffenheim – 1.FC Kaiserslautern 1:4 (0:2)
Tor:
Ivan Tchekan.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben