Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
JUNIORINNEN
15.08.2021

U17 startet mit deutlichem Sieg in Augsburg

Guter Auftakt für die U17: Am 1. Spieltag der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd feierte die TSG beim TSV Schwaben Augsburg einen deutlichen 5:0-Erfolg. Melina Goyn (12.) und Leonie Schetter (40. +10) sorgten für die verdiente Pausenführung, erneut Schetter (52.) sowie Beyza Solak (54.) und Karla Waibel (75.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

„Das war ein sehr guter Einstieg, wir sind mit dem ersten Pflichtspiel nach langer Pause sehr zufrieden“, lobten Nadine Piltz und Michael Schubert nach dem 5:0-Erfolg zum Start in die neue Saison in der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd. Beim TSV Schwaben Augsburg zeigten sich die Gastgeberinnen zunächst druckvoll und die TSG brauchte einige Minuten, um zu ihrem Spiel zu finden. In der 12. Minute gingen die Hoffenheimerinnen in Führung, nach einer Ecke landete der Ball bei Melina Goyn, die den Ball per Volley in die Maschen setzte. „Wir sind danach immer besser reingekommen und haben die Partie dominiert“, so Piltz und Schubert. Die TSG ließ die Kugel nun sicher durch die eigenen Reihen laufen, spielte sich mit guten Kombinationen nach vorne und Torhüterin Jasmine Kourdi strahlte sowohl im Spielaufbau als auch bei Gegenangriffen der Augsburgerinnen viel Sicherheit aus. Kurz vor der Halbzeit erhöhte die U17 verdient auf 2:0, nach einem Steilpass von Sara Sahiti steuerte Neuzugang Leonie Schetter aufs Tor der Gastgeberinnen zu und schob zum zweiten TSG-Treffer ein.

„Die Zielsetzung für den zweiten Durchgang war dann, weiter spielerisch Lösungen zu finden“, erklärten Piltz und Schubert. Mit einem Doppelschlag sorgte die U17 schnell für die Vorentscheidung. Erst war es erneut Schetter, die sich nach einem Pass von Charlotte Waibel entscheidend vor dem Tor durchsetzen konnte (52.), dann dribbelte Beyza Solak nach Vorarbeit von Marlene Seiler ihre Gegenspielerin sowie Augsburgs Schlussfrau aus und schob den Ball zum 4:0 über die Linie. „Wir haben als Team gut funktioniert“, lobten Piltz und Schubert. „Natürlich lief im ersten Spiel noch nicht alles zusammen, wir müssen noch ein paar Automatismen reinbekommen.“ Für den Schlusspunkt der Partie sorgte Karla Waibel, die eine Solak-Hereingabe zum 5:0 verwertete (75.). Am kommenden Samstag (14 Uhr) empfangen die U17-Juniorinnen den FSV Hessen Wetzlar zum 2. Spieltag im Ensinger Stadion in St. Leon.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben