Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
25.06.2021

Entscheidendes Rückspiel für U20

Mit einem 1:0-Erfolg im Hinspiel hat sich die U20 in der Relegation um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga eine gute Ausgangslage verschafft, am Sonntag (11 Uhr, live auf Soccerwatch.tv) empfängt die Mannschaft von Chef-Trainer Siegfried Becker Borussia Mönchengladbach zum entscheidenden zweiten Duell im Helmut-Gmelin-Stadion in Sinsheim. Aufgrund einer Zuschauerbegrenzung werden Tickets ausschließlich intern vergeben.

Die Spannung steigt, denn am Sonntag wird sich endgültig entscheiden, in welcher Liga die U20 der TSG in der kommenden Saison an den Start gehen wird. Den Klassenverbleib in der 2. Frauen-Bundesliga könnten die Hoffenheimerinnen nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel mit einem Punktgewinn gegen Borussia Mönchengladbach, Tabellensechster der Nord-Staffel, klarmachen. „Wir können uns auf keinen Fall zurücklehnen“, betont U20-Spielerin Amelie Bohnen, die in der Relegation gegen ihren ehemaligen Verein antritt. „Wir werden versuchen, wieder unser Ding durchzuziehen, sonst würden wir es uns womöglich selbst schwer machen.“ Beim erfolgreichen Auftritt in Mönchengladbach, den Chef-Trainer Siegfried Becker als einen der besten in der gesamten Saison wertete, ließ die TSG die Offensive der Borussia durch konzentrierte Defensivarbeit kaum zur Entfaltung kommen, nach vorne spielten die Hoffenheimerinnen mutig. Einzig ihre Chancen nutze die U20 nicht konsequent genug. So erzielte Karla Görlitz mit einem schönen direkt verwandelten Freistoß das Tor des Tages (73.). „Gladbach muss natürlich jetzt abliefern und wird entsprechend versuchen, noch mehr Impulse in der Offensive zu setzen“, betont Bohnen.

„Wir gehen mit einem kleinen Pluspunkt ins Spiel“, weiß auch Trainer Siegfried Becker. „Aber man kann die Begegnung ja nicht mit dem Ziel angehen, ein Unentschieden zu holen, auch wenn uns das am Ende reichen würde.“ Bei einem Punktgewinn sowie bei einem Sieg im Rückspiel würde die TSG auch in der kommenden Saison in der 2. Liga spielen. Bei einer 0:1-Niederlage würde die Begegnung in die Verlängerung und gegebenenfalls ins Elfmeterschießen gehen. Da in der Relegation die Auswärtstor-Regel greift, müssten die Hoffenheimerinnen bei einer 1:2-Niederlage den Weg in die Regionalliga antreten. „Ich glaube wir sind alle froh, wenn die Relegation durch ist“, so Becker. „Und natürlich positiv für uns ausgeht.“ Das Heimspiel am Sonntag (11 Uhr) kann aufgrund der Begebenheiten im Helmut-Gmelin-Stadion und des Hygienekonzepts der 2. Frauen-Bundesliga nur mit einer begrenzten Anzahl an Zuschauern stattfinden, die verfügbaren Tickets werden ausschließlich intern an Vereinsmitarbeiter und Familienangehörige vergeben.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben