Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
09.10.2020

Gabor Gallai: „Trend fortsetzen“

Die TSG-Frauen können mit der englischen Woche in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga bisher zufrieden sein: Gegen Bremen und Essen siegte die Mannschaft von Chef-Trainer Gabor Gallai und schob sich so auf den fünften Tabellenplatz vor. Die Aufgaben werden aber nicht leichter. Mit dem FC Bayern München gastiert am Sonntag (14 Uhr) ein Meisterschaftsfavorit ins Dietmar-Hopp-Stadion, der bisher noch keine Punkte liegen ließ. Die Partie wird auf Magenta Sport, SWR.de, YouTube und Facebook übertragen.

Chef-Trainer Gabor Gallai über…

…den Sieg in Essen.

„In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten nur wenige Chancen, wir hatten in der ein oder anderen Situation trotzdem Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Die SGS Essen hat auf Fehler von uns gelauert, wir haben uns ohne Druck zu viele Ballverluste erlaubt. Insgesamt haben wir das Spiel zwar kontrolliert, nach vorne hat aber die Durchschlagskraft gefehlt. Wenn Essen vor der Pause in Führung geht, kann das Spiel auch ganz anders laufen. So hat unser Gegner im zweiten Durchgang höher angegriffen, wir haben das Pressing gut überspielt und hatten dann viel Raum. Daraus haben wir viele Torchancen kreiert, hätten aber den ein oder anderen Treffer mehr machen müssen. Spielerisch war es insgesamt in Ordnung und auf der Rückfahrt war schon etwas Erleichterung in der Mannschaft zu spüren.“

…das Duell mit dem FC Bayern München.

„Der FC Bayern München hat sich im Sommer in der Breite nochmal sehr gut verstärkt und hat dementsprechend einen richtig guten Kader zusammen. Für München ist das klare Ziel, international eine gute Rolle zu spielen und auch die Meisterschaft hat der FC Bayern anvisiert. Folglich steht für unsere Gäste am Sonntag im Dietmar-Hopp-Stadion auch eine Pflichtaufgabe auf dem Programm. Wir wollen unseren Trend fortsetzen, im Spiel mit Ball noch sauberer sein, uns so Chancen erspielen und dann effektiv sein.“

…das Personal.

„Im Vergleich zum Spiel am Mittwoch in Essen wird sich an der personellen Situation voraussichtlich nichts ändern. Isabella Hartig fällt mit Knieproblemen weiter aus, auch Janina Leitzig, Martina Tufekovic und Michaela Specht sind für das Wochenende definitiv keine Option.“

Die bisherigen Duelle:

In der vergangenen Saison lieferte sich die TSG als Überraschungsteam der Liga mit dem FC Bayern München bis zum letztem Spieltag ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den zweiten Tabellenplatz, den am Ende die Münchnerinnen zusammen mit der Champions League-Teilnahme ergatterten. Von entsprechender Brisanz waren auch die Aufeinandertreffen der beiden Konkurrenten: In der Hinrunde feierten die Hoffenheimerinnen in einem verrückten und hochspannenden Spiel einen 1:0-Erfolg gegen die Bayern, im Rückspiel musste sich die TSG trotz starker Leistung durch drei späte Gegentreffer mit 0:3 (0:0) geschlagen geben – die zehnte Niederlage im vierzehnten Liga-Duell mit dem FC Bayern.

Die Form des Gegners:

Der FC Bayern München ist stark in die neue Saison der FLYERALARM Frauen-Bundesliga gestartet. Fünf Siege aus fünf Spielen und eine Torbilanz von 16:0 sprechen eine deutliche Sprache, der amtierende Double-Sieger VfL Wolfsburg schob sich am Mittwoch in der Tabelle nur aufgrund der geschossenen Tore (Torverhältnis 17:1) an den Münchnerinnen vorbei. Der FC Bayern holte zum Auftakt drei Punkte gegen den SC Sand (6:0), es folgten Siege gegen den SV Werder Bremen (4:0), den SC Freiburg (1:0), die SGS Essen (2:0) und zuletzt den MSV Duisburg (3:0).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben