Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
09.06.2020

Celina Degen wechselt zur TSG

Mit Celina Degen schließt sich den TSG-Frauen zur kommenden Saison ein österreichisches Defensiv-Talent an. Die 19-Jährige, die im Februar 2019 erstmals eine Einladung zur A-Nationalmannschaft erhielt, wechselt vom SK Puntigamer Sturm Graz in den Kraichgau. Den Kader der Hoffenheimerinnen wird außerdem Jule Brand verstärken, die aus der eigenen U20 ins Bundesligateam rückt.

„Ich freue mich schon wahnsinnig auf die neue Herausforderung und die vielen neuen Eindrücke“, betont Österreicherin Celina Degen, die sich zur Saison 2020/21 den Bundesliga-Frauen der TSG anschließt. „Für mich stimmt hier das Gesamtpaket und ich will mich so schnell wie möglich an das neue Tempo im Training und den Spielen gewöhnen. Ich werde versuchen, viel von meinen neuen Trainern und Mitspielerinnen zu lernen, um mich jeden Tag zu verbessern.“ Die 19-Jährige wechselt vom österreichischen Erstligisten Sturm Graz nach Hoffenheim. Die Defensivspielerin kann bereits auf über 30 Spiele in Österreichs Nachwuchsauswahlen zurückblicken, im Februar 2019 erhielt Degen mit 17 Jahren erstmals eine Einladung zur österreichischen A-Nationalmannschaft. „Wir freuen uns auf einen jungen, talentierten und zielstrebigen Neuzugang, der sowohl im zentralen Mittelfeld als auch in der Innenverteidigung zum Einsatz kommen kann“, so Ralf Zwanziger, Leiter des Frauen- und Mädchenförderzentrums der TSG. „Celina ist eine zweikampfstarke und enorm schnelle Spielerin, die sich hier sicherlich gut weiterentwickeln wird und damit eine Verstärkung im Kampf um die oberen Tabellenplätze in der Bundesliga sein wird.“

Zur neuen Saison wird außerdem Jule Brand aus der eigenen U20 in den Bundesliga-Kader rücken. Die 17-Jährige, die im Januar 2018 vom FC Speyer zur TSG wechselte, bestritt im Hoffenheimer Trikot bereits 37 Zweitliga-Partien und gehört aktuell zum Kader der deutschen U19-Nationalmannschaft. Brand kommt bei der TSG und der DFB-Auswahl meist als Außenverteidigerin zum Einsatz. „Jule ist eines der größten Talente ihres Jahrgangs und hat sich in den vergangenen Jahren in unserer U17 und U20 bereits enorm entwickelt“, erklärt Zwanziger. „Für sie ist die Bundesliga der nächste richtige und wichtige Schritt.“