Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
PROFIS
02.03.2020

TSG Hoffenheim erfährt Welle der Unterstützung

Die TSG Hoffenheim bedankt sich für die umfangreiche Unterstützung, die sie nach den Vorfällen beim Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen den FC Bayern München erhalten hat. „Uns haben nahezu 1000 Nachrichten erreicht“, sagt TSG-Geschäftsführer Dr. Peter Görlich. Hinzu kamen viele positive Posts in den Sozialen Netzwerken. Auslöser waren die Verunglimpfungen von TSG-Mehrheitsgesellschafter Dietmar Hopp durch einen kleinen Teil der FCB-Anhänger in der PreZero Arena, die sogar zur Unterbrechung der Bundesligapartie geführt hatten.

In vielen via E-Mail und auf anderen Wegen übermittelten Zuschriften wurde das „Unverständnis“ für Aktionen dieser Fans oder Ultras deutlich zum Ausdruck gebracht, zudem gab es viel Anerkennung für die TSG Hoffenheim und Dietmar Hopp. Selbst Anhänger des FC Bayern zeigten sich „schockiert“ über die Vorfälle. Lob gab es auch für beide Mannschaften, die Vereinsführungen der TSG und des FC Bayern sowie für Dietmar Hopp, wie die äußerst unerfreuliche Situation gemeinsam in der Arena gemanagt wurde. Ein starkes Signal des Zusammenstehens sei es gewesen, dass alle Spieler, der FC-Bayern-Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge und Dietmar Hopp sich nach dem Schlusspfeife Seite an Seite stehend, vom Publikum verabschiedet hätten, hieß es in vielen Mails.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die TSG Hoffenheim sich nicht bei allen Menschen, die sich solidarisch gezeigt haben, persönlichen zurückmelden kann. 

Außerdem bedankt sich Dietmar Hopp in diesem Zusammenhang auch bei den Fans der TSG Hoffenheim, die gegen die andauernde persönliche Kritik an seinem Fußball-Engagement mit einem eigenen Banner Stellung bezogen hatten. „Das hat mir gutgetan“, verriet Hopp.

banner

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben