Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
08.04.2018

Stimmen nach #SGETSG: "Eine sehr interessante Partie"

Das sagten Spieler und Trainer nach dem 1:1-Unentschieden der TSG Hoffenheim am 29. Spieltag bei Eintracht Frankfurt.

Julian Nagelsmann: "Es war ein sehr interessantes und gutes Fußballspiel, das war Werbung für die Bundesliga. Wir hatten die Chance, nahe heranzukommen an die interessantesten sechs Plätze der Liga – zumindest haben wir den Abstand nicht größer werden lassen. Wir wussten, dass Frankfurts große Stärke in ihrer aggressiven Defensive liegt. Der Plan war demnach, der Eintracht länger den Ball zu überlassen und auf Konter zu spielen. In der ersten Hälfte hatten wir dadurch vier sehr gute Chancen, durch die wir in Führung gehen müssen. Defensiv haben wir wenig zugelassen. In der zweiten Halbzeit hat Frankfurt tiefer verteidigt, wodurch das Spiel offener wurde. Beide Teams hatten dann einige Chancen."

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Es war ein tolles Spiel mit einem gerechten Ergebnis, wie ich finde. Wir hatten zwar mehr Ballbesitz, aber Hoffenheim hatte auch gute Tormöglichkeiten. Die TSG hat eine super Mannschaft. Gerade ihr Umkehrspiel, die Schnelligkeit und Geradlinigkeit sind klasse. Das war für uns schwer zu verteidigen, aber mein Team war heute gewillt, zu punkten. Insgesamt sah das gut aus. Es war Werbung für den Fußball."

Benjamin Hübner: "Es ging in der zweiten Halbzeit hin und her. Das war ein regelrechter Schlagabtausch. Es war aus meiner Sicht ein sehr intensives, aber auch interessantes Spiel. Das Unentschieden ist gerecht. Grundsätzlich hat sich an unserer Ausgangssituation nichts verändert. Wir haben noch alle Chancen, unsere Ziele zu erreichen."

Serge Gnabry: "Aus meiner Sicht haben wir heute zwei Punkte verloren. Wir hatten einige Konterchancen, die wir leider nicht nutzen. Aber wir haben noch einige Spiele und wenn wir in diesen Partien punkten, ist noch viel möglich."

Kerem Demirbay: "Heute haben zwei gute Mannschaften gegeneinander gespielt. In der ersten Halbzeit hatten wir sehr gute Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Durch die Chancen vom Gegner war die zweite Halbzeit ausgeglichen. Aus meiner Sicht war das ein gutes Spiel. Es wäre möglich gewesen, heute zu gewinnen. Nach meiner Verletzung bin ich froh, wieder dabei zu sein und glücklich, dass ich wieder spielen kann."

Kevin Akpoguma: "Die Zuschauer haben heute ein sehr intensives Spiel zweier Teams gesehen, die auf Augenhöhe gespielt haben. Es war sehr kampfbetont und beide Mannschaften waren taktisch sehr gut eingestellt. Sich Chancen zu erspielen war entsprechend schwer – somit ging es darum, die Kontersituationen zu nutzen. In der ersten Halbzeit hatten wir gute Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Leider haben wir das nicht geschafft. In der zweiten Hälfte war es ausgeglichener. Das 1:1 geht in Ordnung."

 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben