Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
FRAUEN
24.02.2018

Verdiente Niederlage in Frankfurt

Die TSG hat das zweite Spiel der Rückrunde der Allianz Frauen-Bundesliga mit 0:2 (0:0) beim 1. FFC Frankfurt verloren. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase erarbeiteten sich die Frankfurerinnen insbesondere nach der Pause mehr Chancen und erzielten verdient zwei Tore (62., 71.).

Taktik & Personal: 

Für die Partie gegen den 1. FFC Frankfurt ließ sich das Team um Chef-Trainer Jürgen Ehrmann erneut etwas Neues einfallen. Wie schon gegen den VfL Wolfsburg startete die TSG mit einer Viererkette, in der Tamar Dongus und Sophie Howard zentral verteidigten und Leonie Pankratz und Maximiliane Rall die Außenbahnen beackerten. Davor formierte sich dann statt einer Fünferkette ein Dreiermittelfeld mit Isabella Hartig, Stephanie Breitner und Lena Lattwein. Die Offensivabteilung bildeten Fabienne Dongus, Judith Steinert und Nicole Billa. 

Bei eisigen Temperaturen brauchten beide Teams lange, um warm zu werden. Nach guten 20 Minuten war es dann der 1. FFC Frankfurt, der das Spiel im Stadion am Brentanobad in die Hand nahm. Die TSG spielte nur selten planvoll nach vorne, in der Defensive schlichen sich immer wieder Fehler ein. Die Gastgeberinnen erarbeiteten sich kurz vor der Pause erste Chancen, ließen diese allerdings ungenutzt. 

Im zweiten Durchgang blieb Frankfurt die bessere Mannschaft. Die Hoffenheimerinnen wirkten kraftlos und setzten sich nur allzu selten entscheidend durch. Deshalb blieben gute Chancen für die TSG Mangelware. Besser machten es die Gastgeberinnen. In der 58. Minute verpasste Jackie Groenen die Führung noch knapp, erzielte nach einer guten Stunde dann aber das 1:0 für den FFC. Keine zehn Minuten später klingelte es erneut im Kasten von TSG-Torhüterin Friederike Abt. Tanja Pawollek setzte einen Freistoß von der Strafraumkante in die Maschen. In der Schlussphase hatte Frankfurt dann noch mehrfach die Chance zu erhöhen, Abt rettete jedoch das 0:2. In der Offensive bemühte sich die TSG um den Anschlusstreffer, blieb jedoch ungefährlich. 

Die Szene des Spiels: 

Das 0:2. Irgendwie lief es bei der TSG in Frankfurt nicht. Das Gegentor zum 0:2 fiel unglücklich und war bezeichnend dafür, dass beim Team von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann am 13. Spieltag der Wurm drin war. Sophie Howard stoppte Kumi Yokoyama an der Strafraumkante mit einem Foul und Tanja Pawollek, die bereits im Hinspiel für den FFC traf, schoss das Leder flach durch den Strafraum ins lange Eck. Viele Füße verpassten es, den Schuss zu klären. 

Die Zahl des Spiels: 0

Wie schon in der Hinrunde hat die TSG nach zwei Spielen noch keinen Punkt auf dem Konto. Und auch die Offensive der Hoffenheimerinnen hat bisher noch nicht zugeschlagen: drei Pflichtspiele, null Tore. 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben