Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
31.08.2017

Stephanie Breitner: „Erfahrungen sammeln“

Am Samstag startet für die TSG beim VfL Wolfsburg die neue Saison. Für Stephanie Breitner ist es das insgesamt fünfte Duell mit dem amtierenden Deutschen Meister. Im Interview mit achtzehn99.de spricht die Spielführerin über die letzten Vorbereitungen vor dem Saisonstart, die Auftaktbegegnung und ihr Team.

Hallo Steph, der Saisonstart steht kurz bevor. Mit welchen Gedanken bist du in die letzte Trainingswoche der Vorbereitung gestartet?

Stephanie Breitner: Ich musste letzte Woche mit einem Infekt pausieren und habe mir für die letzten Trainingseinheiten vorgenommen, nochmal richtig Gas zu geben und meinen Rückstand aufzuarbeiten. Die Schwerpunkte lagen in dieser Woche auf dem ersten Saisonspiel in Wolfsburg. Das Trainerteam hat uns insbesondere im taktischen Bereich nochmal Einiges mitgegeben. Es ist schön, dass die Vorbereitung nun fast geschafft ist und es wieder losgeht.

Sieben Wochen habt ihr euch auf die neue Saison vorbereitet. In welchen Bereichen habt ihr vorwiegend gearbeitet und Fortschritte gemacht? Was fehlt noch zur Top-Form?

Breitner: Wir haben in den vergangenen Wochen viel ausprobiert und verschiedene Spielsysteme einstudiert. Dazu haben wir uns natürlich auch einiges im athletischen Bereich erarbeitet. Das Trainerteam war sehr akribisch und wichtig ist für die Mannschaft nun, Erfahrungen zu sammeln. Dazu gehören jetzt vor allem Bundesligaspiele. In den ersten Begegnungen wird sich zeigen, wie weit wir wirklich schon sind.

Zum Auftakt geht es nach Wolfsburg. Alles andere als ein einfacher Gegner. Mit welchen Waffen wollt ihr den Favoriten schlagen?

Breitner: Der VfL Wolfsburg ist als Deutscher Meister und absolute Top-Mannschaft natürlich ein großer Gegner zum Saisonstart. Wir wollen in der Hinrunde frühzeitig Punkte sammeln, wenn es geht auch in Wolfsburg. Wichtig wird sein, dass wir unsere Reihen eng beieinander halten und damit defensiv kompakt stehen. Wir müssen aber auch mutig nach vorne spielen. Wir haben am Samstag nichts zu verlieren und freuen uns auf das Spiel.

Mit einem Altersschnitt von unter 22 Jahren habt ihr das jüngste Team der Liga. Chef-Trainer Jürgen Ehrmann hat letzte Woche davon gesprochen, dass die Mannschaft sehr unbekümmert spielt. Was schätzt du am Team?

Breitner: Ein großer Vorteil ist sicherlich unser ausgeglichener Kader. Viele Positionen können wir mit unterschiedlichen Spielertypen besetzen und jeder hängt sich rein. Wenn wir weiter so zusammenwachsen, Niederlagen richtig einordnen und Erfahrungen sammeln, werden wir noch stärker. Dazu brauchen wir womöglich noch ein bisschen Zeit, deshalb wollen wir erstmal den Druck von der Mannschaft nehmen.

Die vergangene Saison habt ihr auf einem zufriedenstellenden siebten Tabellenplatz beendet. Beschreibe in wenigen Worten, was ihr euch für das kommende Jahr vorgenommen hab.

Breitner: Uns als Mannschaft finden, guten Fußball spielen und nicht in die Abstiegszone geraten.

 

 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben