Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
21.08.2017

Mark Uth: "Ich glaube ans Weiterkommen"

Mark Uth brachte die TSG im Hinspiel der Champions-League-Playoffs mit seinem Tor wieder zurück in die Partie. Der Offensivspieler spricht mit achtzehn99.de über einen Eintrag in die Geschichtsbücher, den gelungenen Liga-Start gegen Bremen und natürlich das Playoff-Rückspiel am Mittwoch an der Anfield Road.

Mark, du hast dich vergangenen Dienstag in die Geschichtsbücher der TSG eingetragen.

Mark Uth: Das stimmt wohl. Das erste TSG-Tor in einem europäischen Wettbewerb, in der Champions League. Auf dem Platz war mir das überhaupt nicht bewusst. Da ging es nur darum, den Ball reinzumachen. Ich habe das dann später in der Mixed Zone realisiert. Das Tor ist natürlich etwas Besonderes.

Wie wichtig war der Sieg gegen Bremen - auch mit Bezug auf das Spiel in Liverpool?

Uth: Der Sieg war vor allem für die Bundesliga wichtig, weil wir unbedingt mit drei Punkten in die neue Saison starten wollten. Wir fahren mit einem guten Gefühl an die Anfield Road und wollen dort gegen einen starken Gegner erneut zeigen, was wir können. Bremen war ein hartes Stück Arbeit, weil der Gegner so tief stand. Wir sind insgesamt gut in die Saison gestartet - drei Spiele, zwei Siege und auch gegen Liverpool hätten wir durchaus gewinnen können. Die Gegner standen bisher alle sehr tief. Da müssen wir uns in dieser Ausprägung noch anpassen. Es ist schwierig, viele Chancen zu bekommen und Tore zu erzielen.

Wie erwartest du die "Reds" an der Anfield Road?

Uth: Ich denke, sie werden zuhause anders auftreten und offensiver spielen. Sie werden früh ein Tor erzielen wollen, um unsere Hoffnung und unseren Glauben zu brechen, aber wir halten voll dagegen und werden versuchen, selbst schnell ein Tor zu machen.

Das Tiefe stehen scheint gegen die TSG in Mode zu kommen. Was müsst ihr verbessern, um dagegen noch mehr Abschlüsse zu bekommen?

Uth: Wir müssen einen Tick mehr über die Außenbahnen kommen und Flanken vors Tor hauen. Wenn dann der erste Ball nicht bei uns ankommt, müssen wir den zweiten unbedingt gewinnen. In der vergangenen Saison konnten wir oft anders spielen, weil es einfach mehr Raum gab. Wir konnten viel öfter in die Tiefe laufen. Ich denke, dass uns das im Lauf der Saison immer besser gelingen wird. Gegen Bremen war schon die eine oder andere richtig gute Kombination auf engem Raum dabei.

Die Anfield Road ist berühmt und berüchtigt. Welche Rolle werden das Stadion und die Fans das am Mittwoch spüren?

Uth: Ich habe einfach richtig Lust darauf, dort zu spielen. Es ist mein erstes Mal. Jeder kennt die Anfield Road, jeder will dort gerne mal spielen. Jetzt bekommen wir die Chance dazu. Ich habe keine Angst, im Gegenteil: ich werde es genießen. Wir wollen alle ein geiles Spiel machen und gewinnen.

Wie wollt ihr die Mannschaft von Jürgen Klopp knacken?

Uth: Wir haben die Möglichkeit aufs Weiterkommen - davon bin ich völlig überzeugt. Wenn es uns gelingt, ein frühes Tor zu erzielen, steigen unsere Chancen weiter. Wir wollen und werden dort anknüpfen, wo wir zuhause aufgehört haben. Vor allem die erste Halbzeit gegen Liverpool war richtig stark. So wollen wir an der Anfield Road wieder auftreten. Ich kann den Fans 90 Minuten Vollgas versprechen.

Welche Schlagzeile würdest du am Donnerstagmorgen gerne in der Zeitung lesen?

Uth: Hoffenheim schafft die Überraschung in Liverpool.

Zum Spielerprofil von Mark Uth >>

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben