Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
27.01.2017

Willi Orban: "Erwarte einen Top-Gegner"

Willi Orban ist der Kapitän der Leipziger Überflieger. Vor dem Bundesliga-Topspiel der TSG bei RB spricht er im Interview mit achtzehn99.de über das erste Duell beider Teams am ersten Spieltag, seine Verlässlichkeit, Saisonziele und die Begegnung am Samstag.

In der Hinrunde hast du keine Minute verpasst. Ist das auch ein persönliches Ziel für die Rückrunde?

Willi Orban: Das ist natürlich ein Ziel von mir. Jeder Fußballer möchte so viele Minuten wie nur möglich auf dem Platz stehen und dem Team so gut es nur geht helfen, indem man seine Stärken einbringt.

In der Vorbereitung gab es eine deutliche Niederlage gegen Amsterdam. Wie hat diese frühe Pleite innerhalb der Mannschaft gewirkt?

Orban: Wir waren selbstverständlich nicht zufrieden mit unserem Spiel und schon gar nicht mit dem Ergebnis – an dem Abend war die Stimmung nicht allzu gut, einfach weil wir mit unserer Leistung selbst nicht einverstanden waren. Aber dennoch haben wir es auch einordnen können: Wir hatten einige harte Einheiten in den Knochen und haben gegen einen Gegner gespielt, der eine Woche vor dem Rückrundenauftakt stand. Ajax war deutlich weiter in der Vorbereitung als wir und bringt richtig viel Qualität und Klasse mit, das darf man dabei auch nicht vergessen. Wir sind eine unheimlich junge Mannschaft. Wichtig ist, dass wir auch aus solchen Spielen Erkenntnisse ziehen können und konstruktiv damit umgehen.

Der erste Spieltag der Rückrunde steht an: Die TSG kommt als Dritter zum Zweiten. Konntest du dir so ein Szenario zu Saisonbeginn vorstellen?

Orban: Ich habe mir vor der Saison gar nicht allzu viele Szenarien vorgestellt, für uns ging und geht es nach wie vor darum, uns weiter von Spiel zu Spiel in der Liga zu etablieren und zu entwickeln. Aber sicherlich ist es nicht unbedingt zu erwarten gewesen, dass diese Partie unter diesen Voraussetzungen stattfindet. Ich denke, man hat schon im Hinspiel gesehen, dass dort zwei Teams aufeinandertreffen, die sehr temporeich und zielstrebig nach vorne spielen und eine ähnliche Spielanlage aufweisen. Die Partie hatte jedenfalls ein hohes Niveau.

Am ersten Spieltag habt ihr in Sinsheim in der Nachspielzeit das 2:2 erzielt. Welche Rolle wird diese Partie am Samstag spielen?

Orban: Ich denke nicht, dass es eine große Rolle spielen wird. Durch das Hinspiel wissen wir ungefähr, was auf uns zukommt. Dennoch haben sich beide Mannschaften im Lauf der Hinrunde nochmal weiterentwickelt. Wir spielen zudem zuhause und wollen versuchen unser Spiel durchzuziehen.

Nach der Hälfte der Saison habt ihr 39 Punkte auf dem Konto, steht auf Rang zwei. Welche Ziele habt ihr für die kommenden 17 Partien?

Orban: Wir sind froh und stolz über die bislang sehr gute Punkteausbeute, die wir uns erarbeitet haben. Aber wir wissen auch, dass wir dafür immer an unser Limit gehen müssen. Wir haben vor jeder einzelnen Partie das klare Ziel zu punkten, wir schauen wirklich konsequent von Spiel zu Spiel. Unser Fokus ist es als Mannschaft zu wachsen und eine sorgenfreie Saison zu spielen, wir bleiben mit beiden Beinen fest auf dem Boden.

Mit welchen Erwartungen gehst du in das Spiel am Samstag?

Orban: Ich erwarte einen Top-Gegner, der nicht umsonst als einzige Mannschaft der Liga ungeschlagen ist und darüber hinaus ein Spiel, welches sicher von Intensität und Tempo geprägt sein wird. Ich freue mich auf ein Heimspiel vor einem super Publikum und einer entsprechenden Atmosphäre.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben