Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
28.02.2016

Kein Punkt bei Bayer 04

Leverkusen. Auch im dritten Spiel nach der Winterpause bleibt die TSG ohne Punkt. Gegen Bayer 04 Leverkusen verloren die Hoffenheimerinnen mit 1:2 (0:2). In der ersten Halbzeit kam die TSG kaum gefährlich vor das gegnerische Tor. Im zweiten Spielabschnitt agierte das Team von Trainer Jürgen Ehrmann druckvoller, doch ein Treffer von Silvana Chojnowski (74.) reichte nicht.

TAKTIK & PERSONAL:

Trainer Jürgen Ehrmann stellte seine Startelf im Gegensatz zum Heimspiel gegen den SC Sand erneut um. Die TSG agierte im 4-1-4-1 wie zu Beginn gegen den 1. FFC Frankfurt. Tamar Dongus und Sophie Howard verteidigten innen, Anne Fühner und Leonie Pankratz außen. Kristin Demann rutschte vor die Abwehr. Fabienne Dongus und Martina Moser bildeten zum wiederholten Male die Zentrale im Mittelfeld, über links kam Dora Zeller, Emily Evels auf rechts ersetzte Theresa Betz. Nicole Billa stürmte.

Die Hoffenheimerinnen wurden von Beginn an unter Druck gesetzt. Man merkte der Bayer-Elf den Siegeswillen an und so kamen die Leverkusenerinnen bereits nach drei Minuten zu ihrer ersten guten Chance. Die TSG kam in der ersten Halbzeit kaum gefährlich vor das gegnerische Tor. Cheftrainer Jürgen Ehrmann kritisierte die vielen Fehlpässe und das magere Spiel über die Flügel und stellte in der Halbzeit um. Tini Demann rutschte in die Dreierkette, mit Silvana Chojnowski, die Emily Evels ersetzte, sollte frischer Wind in die Offensive kommen. Zudem rutschte Stephanie Breitner ins zentrale Mittelfeld, Anne Fühner blieb draußen.

Die zweite Halbzeit begann die TSG mit deutlich mehr Schwung. Dennoch fiel der Anschlusstreffer erst in der 74. Minute. Das Team von Jürgen Ehrmann wollte den Ausgleich, doch es blieb beim 2:1 für Bayer Leverkusen.

Die Szene des Spiels:

Wieder blieb der TSG das Fußballglück verwehrt. In der 88. Minute zog Verteidigerin Kristin Demann aus der Distanz ab, es wäre der späte Ausgleich gewesen. Doch Bayer-Torfrau Anna Klink bekam gerade noch die Fingerspitzen an den Ball. Es soll gerade einfach nicht sein.

Die Zahl des Spiels: 3

Drei Tore fielen am Sonntag im Schatten der Bayer-Arena in Leverkusen. Leider zwei für den Gegner. So kassierte die TSG die dritte Niederlage im dritten Spiel nach der Winterpause. Damit bleibt der Dreier gegen den SC Freiburg im Dezember der einzige der Rückrunde. 

In der 2. Bundesliga Süd steht die TSG wieder an der Tabellenspitze. Nach Treffern von Ricarda Schaber und Christine Schneider gewann das Team mit 2:0 beim FSV Hessen Wetzlar.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben