Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
FRAUEN
26.02.2016

2. Liga: In Wetzlar in die Siegesserie zurückkommen

Am 14. Spieltag gastiert die Zweitligamannschaft der TSG beim FSV Hessen Wetzlar. Nach dem Unentschieden gegen den SV Weinberg lässt das Team von Lena Forscht und Siegfried Becker die Köpfe nicht hängen, sondern versucht aus den Fehlern zu lernen und auswärts wieder Punkte mitzunehmen.

Siegfried Becker & Lena Forscht über…

…den Gegner:

Mit dem FSV Hessen Wetzlar treffen wir auf einen Aufsteiger. Wetzlar ist in jedem Fall eine Mannschaft, die nicht nur über den Kampf kommt, sondern auch großes fußballerisches Potenzial mitbringt. Und das versuchen sie in ihrem Spiel auch umzusetzen. Als Aufsteiger spielen sie eine ordentliche Rolle in der Liga. Das Hinspiel haben wir nur knapp mit 1:0 gewonnen.

…das Personal:

Franzi Harsch fällt weiterhin aus, kann vermutlich aber nächste Woche wieder ins Training einsteigen. Sarai Linder und Janina Leitzig sind heil vom Kaderlehrgang der U17-Nationalmannschaft zurückgekehrt, Maileen Mößner kommt am Freitag vom Lehrgang der österreichischen U17 zurück. Jule Bäcker war diese Woche auf Studienfahrt und konnte  nicht trainieren. Jasmin Mackert befindet sich im Aufbautraining, Janina Müller wird zurzeit ins Mannschafstraining integriert. Gute Nachrichten gibt es von Annika Köllner: nach ihrem Kreuzbandriss geht es stetig bergauf und in dieser Woche durfte sie auch das erste Mal wieder gegen einen Ball treten.

…die sportliche Situation:

Das Unentschieden gegen Weinberg am letzten Wochenende müssen wir auf unsere Kappe nehmen. Wir können aber auf das Spiel aufbauen, aus seinen Fehlern lernt man. An solchen Begegnungen merkt man, an welchen Stellschrauben wir noch drehen müssen. Dazu zählt zum Beispiel, in der Defensive immer hellwach zu sein, auch wenn man in den 90 Minuten kaum gefordert wird. Zudem fehlt uns manchmal die Effizienz vor dem Tor, damit aus guten Angriffen auch Torgefahr entsteht beziehungsweise im Idealfall Tore. Wir lassen jetzt die Köpfe nicht hängen, sondern versuchen, in die Siegesserie zurückzukommen. Wir fahren nach Wetzlar um zu punkten.

Die bisherigen Duelle:

Das Hinspiel im September ist bis jetzt das einzige Aufeinandertreffen der beiden Teams. Dort gelang der TSG ein echter Arbeitssieg. Die TSG dominierte zwar, dennoch erzielte Maximiliane Rall erst in der 70. Minute den einzigen Treffer.

Die Form des Gegners:

Der FSV Wetzlar startete gut aus der Winterpause und gewann beim ETSV Würzburg mit 4:2. Zweimal war dabei Kathrin Schermuly erfolgreich, die mit insgesamt fünf Treffern auch Wetzlars erfolgreichste Torschützin ist. Am letzten Wochenende musste Hessen Wetzlar eine knappe Niederlage gegen den Tabellennachbarn TSV Crailsheim einstecken. Mit 14 Punkten steht der Aufsteiger nun auf dem siebten Tabellenplatz. 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben