Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
PROFIS
12.02.2013

Takashi Usami: "Es wird viel Wert auf Technik gelegt"

Seit Sommer vergangenen Jahres ist Takashi Usami bei der TSG 1899 Hoffenheim - 17 Spiele hat der Japaner seither in der Bundesliga absolviert, 13 Mal stand er er in der Startelf, zwei Mal traf er ins gegnerische Tor. Gegen den VfB Stuttgart trifft er am Sonntag mit Gotoku Sakai und Shinji Okazaki auf zwei Landsleute. Achtzehn99.de hat mit ihm über den japanischen Fußball gesprochen.

Hallo Takashi. Verfolgst du deine Landsleute Sakai und Okazaki in der Bundesliga besonders?

Nein, da es inzwischen in der Bundesliga ja sehr viele Japaner gibt, müsste ich ja eine Unmenge an Mannschaften genauer verfolgen. Dafür fehlt mir einfach auch die Zeit. Außerdem konzentriere ich mich auf die Aufgabe hier in Hoffenheim.

In der Vorrunde hast du gegen den VfB eines deiner besten Spiele im TSG-Trikot gemacht. Erinnerst du dich daran?

An mein Tor erinnere ich mich natürlich. Das war ein schöner Moment, aber ansonsten denke ich nicht über ein Spiel nach, das so lange zurückliegt.

Shinji Kagawa, Okazaki, du selbst - es scheint, der japanische Fußball bringt immer ähnliche Spielertypen hervor?

Das stimmt schon. Viele sind körperlich ähnlich gebaut, technisch stark und suchen den Torerfolg aus der zweiten Reihe. Vor allem auf die technischen Fertigkeiten wird in der Ausbildung in Japan sehr viel Wert gelegt. Ich glaube, so kommt diese Ähnlichkeit zustande.

Du hast es schon angesprochen. In der Bundesliga gibt es immer mehr Japaner. Woher kommt dieser Trend?

Das ist ganz einfach. In Japan gibt es sehr viele Fußballer von hoher Qualität. Da sich der eine oder andere hier in Deutschland schon durchgesetzt hat, ist das Interesse an japanischen Spieler in der Bundesliga allgemein gestiegen. Außerdem bringen wir eine Ausbildung mit, die die typischen deutschen Stärken - Athletik, Kampfkraft, Ausdauer, Disziplin - sehr gut ergänzt.

Mit den "japanischen Tugenden" wurden die Frauen 2011 Weltmeisterin. Wann können die Männer auf diesem Level sein?

Das ist eine schwere Frage. Die Konkurrenzsituation bei den Männer ist in der Spitze unglaublich groß. Deshalb kann ich die Frage nicht mit einem Datum beantworten. Klar ist, das es ein harter Weg in die absolute Spitze wird.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben