Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
26.02.2022

„Mentalität und Siegeswille sind im Moment sensationell“

Das sagten die Spieler und Trainer nach dem spektakulären 2:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart.

Christoph Baumgartner: „Wir sind nicht gut reingekommen, aber was wir dann am Ende immer wieder abrufen, ist sensationell. Wir haben Stuttgart hinten reingedrückt. Am Ende ist es dann das Glück des Tüchtigen, dass mein Schuss zum 1:1 reingeht. Den treffe ich vermutlich nicht immer so. Wir haben heute viele Flanken geschlagen, und ich wollte es dieses Mal anders machen. Ich habe dann den Kramarić-Move gemacht und den Ball perfekt getroffen. Es freut mich natürlich, dass ich der Mannschaft helfen kann. Aus meiner Sicht gehen wir verdient als Sieger vom Platz. Unsere Mentalität ist richtig gut, das zeigt sich auch in der Kabine. Wir haben eine super Stimmung. Es ist ein Derby, da ist es nie leicht, aber wir sind froh, dass wir heute gewonnen haben. Die Stimmung war heute super im Stadion, das macht den Fußball aus. In Zukunft müssen wir früher in Führung gehen und die Spiele von Beginn an dominieren. Wenn es nach mir ginge, müssen wir es nicht immer so spannend machen.“

David Raum: „Wir haben es am Ende verdient, weil wir noch einmal alles reingeworfen und uns belohnt haben. Christoph Baumgartner hat mit seinem schönen Schlenzer zum 1:1 die Wende eingeleitet. Er hatte es auch mal wieder verdient zu treffen. Es ist noch zu früh, um darüber zu sprechen, ob wir nächste Saison international spielen. Es gibt noch einige Spiele, aber natürlich ist es ein Traum von uns. Wir denken jedoch von Spiel zu Spiel.“

Florian Grillitsch: „Der Sieg spricht für unsere Mentalität. Das ist schon sagenhaft, wir haben jetzt 21 Punkte nach Rückstand geholt, das zeigt unsere Qualität, immer wieder zurückzukommen. Der Sieg geht schon in Ordnung, denn wir hatten gute Umschaltmöglichkeiten und viele Torchancen.“

Sebastian Hoeneß: „Ich hatte vor dem Spiel enormen Respekt vor dem VfB, weil Stuttgart es zuletzt jedem Gegner sehr schwierig gemacht hat. Das hat man auch heute gesehen. Wir haben zu Beginn nicht immer die richtigen Mittel gewählt. Die Konter von Stuttgart haben uns beeindruckt. In der Endphase der ersten Hälfte haben wir hochgeschaltet und taktisch auch etwas verändert. In der zweiten Hälfte verflacht es etwas, bis wir das Tor kassieren. Danach haben wir das Herz in die Hand genommen und das Spiel auf unsere Seite gezogen. Das 1:1 ist sensationell von Christoph Baumgartner. Wir wissen, dass wir Spiele drehen können. Das spricht für die Mannschaft, die an sich glaubt.“

Pellegrino Matarazzo (Trainer VfB Stuttgart): „Es ist extrem bitter für uns, dass wir hier verloren haben. Wir haben ein gutes Spiel gezeigt, aber müssen mit null Punkten nach Hause fahren. Die Jungs haben leidenschaftlich verteidigt und sich auch ein paar Chancen erspielt. Ich kann versprechen, dass die Mannschaft wieder aufstehen wird. Das 1:2 müssen wir als Defensive besser verteidigen, es ist ein sehr ärgerliches und vermeidbares Gegentor.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben