Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
PROFIS
07.11.2021

„Haben zu oft die falsche Entscheidung getroffen“

Das sagten die Spieler und Trainer nach der Hoffenheimer 0:2-Niederlage beim VfL Bochum.

Kevin Vogt: „In der ersten Hälfte war es ein Geduldsspiel. Wir wussten, wie Bochum spielen will. Wir müssen uns aber an die eigene Nase packen. Im letzten Drittel waren wir zu ungenau. Es war ein klassisches Spiel, bei dem die Mannschaft gewinnt, die den ersten Treffer erzielt. Nach dem Gegentor wurde es sehr wild. Für mich ist es beim 0:1 eine Abseitsposition. Aus meiner Sicht darf der Treffer nicht zählen, weil der Bochumer unmittelbar hinter mir steht. Ich wäre nicht zum Ball gegangen, wenn kein Gegenspieler hinter mir steht. Wir haben aber verloren, weil wir Dinge falsch gemacht haben. Auch waren wir heute nicht reif genug. Es war zwar nicht alles schlecht, aber wir haben zu viele falsche Entscheidungen getroffen. Wenn wir das verbessern, wird man auch wieder unsere Qualität auf dem Rasen sehen.“

Christoph Baumgartner: „Es wäre heute etwas zu holen gewesen, wir haben das Spiel lange im Griff und auch Chancen gehabt. Natürlich ist es nicht unser Anspruch, nach Bochum zu fahren und 0:2 zu verlieren. Die Stimmung war sehr gut, für uns war es ein schwieriges Spiel und dann kommt es auf Kleinigkeiten an. Die haben wir heute nicht gut gemacht, im letzten Drittel waren wir offensiv sehr schlecht und haben schlechte Entscheidungen getroffen. Die wenigen Situationen, die man bekommt, muss man ausnutzen. Macht man das nicht, steht es lange 0:0 und Bochum hat die Möglichkeiten, nach vorn zu kommen und ein Tor zu erzielen. Und dann wird es sehr schwierig. Natürlich wollen wir das alles besser machen, aber Bochum hat auch sehr stark gespielt.“

Sebastian Hoeneß: „Wir sind enttäuscht und bedient. Ich denke, dass wir es in der ersten Hälfte geschafft haben, die Bochumer nicht in ihr Spiel kommen zu lassen. Wir haben durch Ihlas Bebou eine gute Chance, um in Führung zu gehen. Leider haben wir einige Konter nicht gut ausgespielt und viele Gelegenheiten verpasst. Auch in der zweiten Hälfte hatten wir das Spiel aus meiner Sicht im Griff, aber wir kassieren dennoch das 0:1. Das darf uns nicht passieren. Dann wird es in Bochum schwierig und wir haben uns bei der Stimmung emotional verloren. Wir haben unsere Situationen sehr ungenau gespielt, so dass wir auf nicht viele Abschlüsse kommen. Das ärgert mich. Das war heute fahrlässig von uns.

Thomas Reis (Trainer VfL Bochum): „Wir wussten, dass Hoffenheim mit viel Qualität anreisen wird. Wir haben es defensiv ganz ordentlich gemacht aus meiner Sicht, aber haben es Hoffenheim zu leicht gemacht, weil wir offensiv keinen Druck aufgebaut haben. In der zweiten Hälfte war es ein offenes Spiel, das in beide Richtungen hätte laufen können.“

 

Ihr wollt in Zukunft keinen Beitrag bei TSG.TV verpassen? Kein Problem. Mit wenigen Klicks abonniert Ihr den offiziellen YouTube-Kanal der TSG. Reinschauen. Informieren. Spaß haben.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben