Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
JUNIORINNEN
11.10.2021

U17 baut Tabellenführung aus

Die U17-Juniorinnen sicherten sich am Sonntag dank einer starken Teamleistung einen 1:0-Erfolg gegen den SC Freiburg und bauten damit auch ihre Tabellenführung als ungeschlagener Spitzenreiter weiter aus. Das Tor des Tages erzielte Eltina Bozhdaraj in der 15. Minute nach einem Eckball.

Die U17 marschiert weiter, auch am 8. Spieltag der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd blieb die Mannschaft von Nadine Piltz und Michael Schubert ungeschlagen und baute ihr Punktekonto mit einem Sieg gegen den SC Freiburg nicht nur aus, sondern verschaffte sich auch ein Polster von drei Zählern auf den Zweitplatzierten Eintracht Frankfurt. „Wir haben den Sieg am Ende einfach ein bisschen mehr gewollt“, freute sich U17-Trainerin Piltz über den 1:0-Erfolg gegen Freiburg. „Das war eine richtig starke Teamleistung!“ Im Ensinger Stadion trafen mit der TSG und dem Sport-Club am Sonntag die zwei torgefährlichsten Teams aufeinander, das spiegelte sich auch schnell im Spiel wider. Beide Mannschaften gingen die Begegnung mit hohem Tempo an, leichte spielerische Vorteile erarbeiteten sich die Hoffenheimerinnen. „Wir haben es ein bisschen besser gemacht als Freiburg, hatten auch ein leichtes Chancenplus“, so Piltz. So fiel nach einer Viertelstunde auch die verdiente Führung für die TSG, nach einer Ecke von Sara Sahiti drückte Eltina Bozhdaraj den abgefälschten Ball im Zentrum zum umjubelten 1:0 über die Linie. Auch im Anschluss wusste die U17 durch ihre spielerischen Stärken zu überzeugen, in den Zweikämpfen zeigte sich die TSG sehr präsent. „Die erste Halbzeit war wirklich sehr stark von uns“, lobte Piltz.

Im zweiten Durchgang tat sich die TSG gegen immer stärker werdende Freiburgerinnen aber zunehmend schwerer, das Team von Nadine Piltz und Michael Schubert setzte nun auf schnelle Umschaltsituationen, konnte sich aus dem Druck des Sport-Clubs aber nicht oft genug befreien. Es entwickelte sich ein umkämpftes Spiel, die TSG versuchte die knappe Führung mit viel Engagement zu verteidigen. „Wir haben viel Kampfgeist an den Tag gelegt, zudem hat uns unsere Torhüterin Jasmine Kourdi mehrfach mit guten Paraden im Spiel gehalten“, freute sich Piltz. Am Ende brachten die Hoffenheimerinnen die knappe Führung über die Zeit, die Freude über den 1:0-Erfolg gegen den SC Freiburg kannte im Team von Piltz und Schubert keine Grenzen.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben