Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
FRAUEN
28.10.2021

Gabor Gallai: „Erwarten ein enges Spiel“

Die Nationalspielerinnen der TSG sind heil von ihren Länderspielreisen zurückgekehrt, schon am Sonntag (15 Uhr) wartet auf die Hoffenheimerinnen nun die nächste schwere Aufgabe. Im Achtelfinale des DFB-Pokals trifft die Mannschaft von Chef-Trainer Gabor Gallai im Ulrich-Haberland-Stadion mit Bayer 04 Leverkusen auf den derzeitigen Tabellenzweiten der FLYERALARM Frauen-Bundesliga. Das Pokalspiel wird live auf dem YouTube-Kanal der Gastgeberinnen gestreamt.

Chef-Trainer Gabor Gallai über…

…die Länderspielpause.

„Es tut immer gut, ein bisschen vom Gaspedal gehen zu können, die Spielerinnen, die nicht auf Länderspielreisen sind, können so ein bisschen runterkommen und das freie Wochenende auch mal nutzen, zu ihren Familien zu fahren. Jetzt sind wir aber auch froh, wieder in einem größeren Kreis trainieren zu können und uns so auf die anstehenden Aufgaben im Verein vorzubereiten. Die Nationalspielerinnen sind alle fit zurückgekehrt, auch die Belastungen auf den Länderspielreisen wurden bei den meisten gut gesteuert.“

…den Gegner.

„Bayer 04 Leverkusen ist gerade richtig gut unterwegs und konnte in dieser Saison schon viel Selbstvertrauen tanken. Wir erwarten am Sonntag einen Gegner, der im Kollektiv auftritt und über Kurzpassspiel gern geradlinig nach vorne spielt. Wir gehen davon aus, dass Leverkusen uns früh unter Druck setzen wird, die Mannschaft spielt nun schon länger zusammen, viele Automatismen haben sich deshalb mittlerweile gefestigt. Das Testspiel im Sommer war lange ausgeglichen und so erwarten wir auch am Sonntag ein enges Spiel zwischen zwei Mannschaften, die im Pokal so weit wie möglich kommen wollen.“

…die bisherigen Spiele gegen Leverkusen.

„Die Erinnerungen an die Spiele in Leverkusen sind eigentlich positiv, auch wenn wir dort vor zwei Jahren ausgeschieden sind. Das lag aber vor allem an unserer mangelnden Chancenauswertung. Wenn man sich die bisherigen Ergebnisse gegen Leverkusen anschaut, ist kaum abzustreiten, dass uns dieser Gegner liegt. Für Bayer 04 sind wir vielleicht sogar sowas wie ein Angstgegner. Aber irgendwelche Schlüsse aus der Historie zu ziehen, ist sowieso schwierig.“

…das Personal.

„Mit Paulina Krumbiegel und Isabella Hartig haben wir derzeit nur zwei Ausfälle zu beklagen, der restliche Kader trainiert und ist fit.“

Die bisherigen Duelle:

Drei Aufeinandertreffen im DFB-Pokal, 14 in der Bundesliga: Bayer 04 Leverkusen ist für die TSG alles andere als ein unbeschriebenes Blatt. Die Liga-Duelle dürften bei den Hoffenheimerinnen dabei vor allem positive Erinnerungen hinterlassen haben – die letzte Liga-Niederlage gegen die Werkself-Frauen liegt bereits mehr als fünf Jahre zurück, die vergangenen acht Spiele gewann die TSG. Im Pokal-Wettbewerb spricht die Statistik hingegen für Leverkusen, denn nicht nur das erste Aufeinandertreffen 2008 entschied Bayer 04 für sich, sondern auch das letzte Duell im Juni 2020 (2:3 n.V.). In der Saison 2018/19 warf hingegen die TSG die Leverkusenerinnen aus dem Pokal, die Partie endete mit einem furiosen 7:1 (2:0).

Die Form des Gegners:

Schon in der vergangenen Saison stellten die Werkelf-Frauen ihre positive Entwicklung unter Beweis und spielten lange um den dritten Tabellenplatz und die Champions League-Qualifikation mit. Am Ende beendete das Team von Chef-Trainer Achim Feifel die Spielzeit auf Rang fünf. Auch in der laufenden Saison präsentiert sich Bayer 04 Leverkusen in guter Form, nach sechs Spieltagen belegt der ambitionierte Vorjahres-Fünfte den zweiten Platz, kassierte bisher nur gegen die SGS Essen eine Niederlage. Die Feifel-Elf schlug bereits den 1. FFC Turbine Potsdam und den SC Freiburg, allerdings wartet auf die Leverkusenerinnen bis zur Winterpause noch ein hartes Programm mit den Spielen gegen die TSG (14.11., 13 Uhr im Dietmar-Hopp-Stadion), Frankfurt, München und Wolfsburg.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben