Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
AKADEMIE
25.09.2021

U17 siegt im Derby gegen Karlsruhe

Im zweiten „zu Null“-Spiel in Folge hat sich die U17 am sechsten Spieltag der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest vor heimischer Kulisse in der Akademie-Arena gegen den KSC mit 3:0 (2:0) durchgesetzt und den nächsten Dreier eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Stephan Lerch bestätigte somit ihren Aufwärtstrend und rangiert aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die Platzherren gingen im 3-1-4-2 System von Anfang an fokussiert und mit der nötigen Aggressivität gegen den Ball in die Partie. „Das war unser Matchplan“, erläuterte Lerch nach Abpfiff. „Die Jungs haben das auch wirklich konsequent über die 80 Minuten umgesetzt und das muss man ihnen hoch anrechnen.“ Dennoch war es eine Partie auf Augenhöhe, in dem sich keines der Teams ein klares Übergewicht erspielen konnte. 

In der 24. Minute schaffte es die TSG jedoch erstmals eindrucksvoll, sich mit einem langen Ball hinter die Kette des im 4-2-3-1 agierenden Gegners zu spielen. Nutznießer der Situation war Max Moerstedt, der nach schönem Pass allein auf das Tor der Gäste zulief und Brian Graehl zur 1:0-Führung überwand.

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte nutzten die Platzherren dann eine ihrer Standardsituationen, um auf 2:0 zu erhöhen. Ali-Eren Ersungur trug sich erstmals an diesem Tag in die Torschützenliste ein (40.+2), sehr zur Freude des Trainers: „Das war wichtig, dass wir in dieser Phase und mit einem Standard zum Torerfolg gekommen sind“, zeigte sich Lerch zufrieden. „Der Zeitpunkt war perfekt und das hat uns Sicherheit gegeben.“ Mit diesem Zwischenergebnis ging es in die Pause.

Kurz nach Wiederbeginn stellte Ersungur mit seinem zweiten Treffer zum 3:0 (42.) früh die Weichen auf "Heimsieg". In einem kampfbetonten Spiel, in dem beide Mannschaften zu keiner Zeit aufsteckten, hätte es jedoch durchaus noch einmal spannend werden und die Karlsruher zumindest verkürzen können. Zwei Mal rettete allerdings der Außenpfosten für die Lerch-Elf und am Ende stand die Null, was dem Trainer gefiel: „Das ist absolut positiv zu bewerten, wenngleich wir in der Offensive durchaus noch etwas zwingender hätten agieren können. Die Mannschaft hat leidenschaftlich gespielt und so ein Ergebnis tut einfach nur gut.“

TSG 1899 Hoffenheim – Karlsruher SC 3:0 (2:0)
Hoffenheim: Philipp – Strobl, Dağdeviren, Hennrich, Ersungur (56. Makanda), Arnst (65. Sefer), Behrens (74. Jochem), Moerstedt (56. Rehuš), Wagensommer, Huber (65. Binder), Kaiser.
Karlsruhe: Graehl – Weingand (75. Aliji), Meier, Seidel, Anastasiadis, Luis Alfonso, Dettling (41. Souchard), Sihlaroglu, Alpsoy, Borie (75. Mohammadi), Capota (51. Boran).
Tore: 1:0 Moerstedt (24.), 2:0 Ersungur (40.+2), Ersungur (42.). Zuschauer: 125. Schiedsrichter: Kenny Abieba (Nürnberg). Karten: Gelb für Arnst, Binder / Moreno.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben